Jüdische Kultur auf Hebräisch

Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen

Logo des EU-Rahmenprogramms zur Kulturförderung "Kultur 2000"
Logo des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Westfalen
Groningen
Lublin

Kontakt aufnehmen Kontakt |  Zeitleiste mit geschichtlichen Überblick Zeitleiste |  Glossar Glossar |  Literaturtipps Literatur |  Weiterführende Links Links | Filmdokumente des Projektes Film | Tondokumente des ProjektesTon |  Hilfe Hilfe |  Seite auf deutsch D  |  Seite auf niederländisch NL  |  Seite auf polnisch PL  | 

  Sie sind hier: Home


Der jüdische Rembrandt


Jozef Israels ist einer der wichtigsten jüdischen Künstler in der Geschichte. Seine Malerkarriere begann während seiner Jugend in Groningen.


Das Filmfragment beginnt mit einer Sicht auf den Fischmarkt und die umliegenden Straßen am Ende des 19.Jahrhunderts in Groningen, wo der Maler seine Jugend verbrachte. Viel hat sich seitdem nicht geaendert. Danach sehen wir Aufnahmen des mondänen Badeorts Scheveningen bei Den Haag. Kein Thema, das Israels interessierte. Seine Aufmerksamkeit galt den schuftenden Fischern und ihren Frauen, die stetig in Angst lebten. Jozef Israels starb am 12. August 1911 in seinem Sommerhaus, nahe seines Wohnorts in Den Haag. Er wurde auf dem Jüdischen Friedhof am Scheveningenweg in Den Haag beigesetzt.(Titel: Jozef IsraŽls: De herontdekking van een 19e eeuwse meester; NIK Media te Hilversum; Redaktion und Regie: Annet Betsalel.)

zurück zur Filmsequenz