Jüdische Kultur auf Hebräisch

Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen

Logo des EU-Rahmenprogramms zur Kulturförderung "Kultur 2000"
Logo des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Westfalen
Groningen
Lublin

Kontakt aufnehmen Kontakt |  Zeitleiste mit geschichtlichen Überblick Zeitleiste |  Glossar Glossar |  Literaturtipps Literatur |  Weiterführende Links Links | Filmdokumente des Projektes Film | Tondokumente des ProjektesTon |  Hilfe Hilfe |  Seite auf deutsch D  |  Seite auf niederländisch NL  |  Seite auf polnisch PL  | 

  Sie sind hier: Home


Lehrplananbindung des Internetportals

Lehrplan und Schulcurriculum


Im Internetportal finden Sie mehrere Anknüpfungsmöglichkeiten an Ihren Unterricht im Rahmen Ihres jeweiligen Schulcurriculums.

Generell bieten sich folgende Themenbereiche zur Zuordnung an, in die die Angebote des Internetportals gewinnbringend integriert werden können:
  • Migration

  • Menschenbilder

  • Bildungsgeschichte

  • Frauenleben

  • Traditionen (Denkmäler)

  • Judentum

  • Antisemitismus

  • Juden und Christen


Zudem können die Geschichten bestimmten Epochen zugeordnet werden. Der Link Zeitleiste ermöglicht Ihnen diese Zuordnung und stellt zudem Bezüge zu überregionalen Ereignissen dar. Die folgenden Epochen werden in dem Internetportal thematisiert und können an den Unterricht angebunden werden:
  • frühe Neuzeit
  • ·
  • bis 1800

  • 19. Jahrhundert

  • 1900-1933

  • Nationalsozialismus


Lehrplanzentral sind davon in NRW die Epochen
  • Industrialisierung

  • Nationalsozialismus


  • Die Startseite bietet Ihnen zudem die Einteilung nach Regionen (Westfalen, Groningen und Lublin), womit nicht nur zeitliche, sondern auch räumliche Unterschiede erarbeitet werden können.

    Zuordnungsmöglichkeiten: Jahrgangsstufe Schultyp


    Die Geschichten sind in weiten Teilen so gestaltet, dass sie problemlos für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 (in der Hauptschule eher Klasse 10) geeignet sind. Die Epochenzuordnung ermöglicht einen Einsatz des Angebots ab Klasse 7 (Frühe Neuzeit), hier sollten Sie aber im Einzelfall überprüfen, ob die Geschichte für jüngere Schülerinnen und Schüler geeignet ist. Auch in der Oberstufe ist dieses Angebot einsetzbar. Hier sollten Sie aber generell historisch-wissenschaftspropädeutische, methodische und medienpädagogische Herangehensweisen koppeln. Das vierte Szenario bietet Ihnen hierzu einen Vorschlag für den Unterrichtseinsatz in der Oberstufe.

    Anbindungsmöglichkeiten finden sich im Geschichtsunterricht nach den genannten Epochen, im SoWi-Unterricht durch die Kategorien und im Religionsunterricht durch die Darstellung des jüdischen Brauchtums.

    In allen Fächern kann und sollte methodisch gearbeitet werden: Die Geschichten werden wie Quellentexte ausgewertet und besprochen und mit anderen Quellen (zum Beispiel offizielle Dokumente wie Vertragswerke) verglichen.

    Auch medienpädagogisch kann mit dem Angebot gearbeitet werden, indem die Navigation mit dem Internetportal eingeübt werden: Wie benutze ich die Linkstruktur? Welche internen und externen Links werden mir angeboten? Wie nutze ich die Suchmaschine? Hierzu finden Sie ein didaktisches Szenario in Form eines Quiz zur Förderung der Medienkompetenz, insbesondere der Such- und Sturkturierungskompertenz im Hinblick auf digitale Informationsangebote.

    Zu den genannten Kategorien und Epochen finden Sie auf der Seite Unterricht Hinweise und didaktische Szenarien für den direkten Unterrichtseinsatz.

    Da diese Seite in Kooperation mit außerschulischen Lernorten entstanden ist, bietet sich eine Kopplung vom Lernen im Netz und Lernen am außerschulischen Lernort an; das fünfte Szenario enthält Vorschläge für Verknüpfungs- und Anbindungsmöglichkeiten.