LWL-Industriemuseum

Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu
Kinder beim Programm "Als Opa Lehrling auf Zollern war" auf der Zeche Zollern

Raus aus dem Klassenzimmer

Unsere Angebote für Schulklassen

Museen und Schulen haben vieles gemeinsam: Sie vermitteln Kompetenzen und Wissen, geben Orientierung und fühlen sich der kulturellen Bildung verpflichtet. Die acht Standorte des LWL-Industriemuseums verstehen sich als Partner der Schulen und können als außerschulische Lernorte besondere Bildungserlebnisse beisteuern.

Unsere museumspädagogischen Angebote bieten schulformübergreifend Schülerinnen und Schülern aller Altersstufen einen differenzierten, lebendigen Zugang zu vielfältigen Themen. Sie laden ein zum Vergleich vergangener und aktueller Arbeitswelten und geben Anstöße zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Gesellschaft in Geschichte und Gegenwart.

Dabei orientieren sich die Angebote an den Lehrplänen verschiedener Unterrichtsfächer, darunter Deutsch und Sachkunde, Geschichte und Geografie, Naturwissenschaften und Technik (MINT).

Im Mittelpunkt steht die Förderung vielseitiger Kompetenzen. So können Schüler in unseren Programmen die differenzierte Anwendung von Alltags- und Arbeitssprache erproben oder vernetztes Denken stärken. Die authentischen Orte und Objekte geben Anstöße für forschendes Entdecken, Experimentieren und kreatives Gestalten. Von der dialogischen Führung über Rollenspiele, inklusives Arbeiten in leistungsheterogenen Kleingruppen, Multimedia gestützte Spurensuchen bis hin zu künstlerischen Kreativarbeiten schöpfen wir eine große Vielfalt an Methoden aus.

Das Museum unterstützt Lehrer und Schüler gerne bei der Vor- und Nachbereitung des Museumsbesuchs. Neben den klassischen Unterrichtsmaterialien bieten wir für die Sekundarstufen 1 und 2 das Modul Museumskompetenz. Dazu kommen wir auch gerne in den Unterricht.

Im Rahmen von Sonderausstellungen und Veranstaltungsreihen können Schüler und Lehrer in Kooperation mit dem Museum an partizipative und experimentelle Projekte teilnehmen.

Ob projektbezogen oder unbefristet – wir schließen mit Schulen strategische Kooperationen. Diese Bildungspartnerschaften unterstützen die gegenseitige systematische Weiterentwicklung als Bildungsinstitution und optimieren die gemeinsame Vermittlung von Informations- und Kulturkompetenz. Zudem bietet das Museum Schülerpraktika und würdigt ehrenamtliches Schülerengagement im Museum mit einer Urkunde.

Über unsere Fortbildungen und Veranstaltungen können sich Schulleiter, Lehrer und Referendare über unsere Angebote und Methoden informieren.