Plakat einer Achtklässlerin aus dem Hittorf-Gymnasium Recklinghausen, das beschreibt, was ihr am Museumsbesuch gefällt.

Unterrichtsmodul Museumskompetenz

Vor- und Nachbereitung des Museumsbesuchs

Wie funktioniert ein Museum? – Laden Sie unsere Museumspädagoginnen und –pädagogen zu sich in den Unterricht ein. Wir bieten Ihnen zur Vor- und Nachbereitung Ihres Museumsbesuchs über die thematische Anbindung an Ihren Unterricht hinaus eine kleine Unterrichtsreihe im Umfang von drei bis fünf Unterrichtstunden.


Die Schülerinnen und Schülern lernen dabei die Aufgaben eines Museums kennen. Unter Anleitung der Museumspädagogin erproben sie, z.B. im Fachunterricht Geschichte oder Kunst, Arbeitstechniken des Sammelns, Forschens, Dokumentierens und Inszenierens. So entsteht in der Schule eine eigene kleine Ausstellung. Ziel des Lernangebots ist der Aufbau bzw. die Förderung von Museums-, Kultur-  und Methodenkompetenz der Schülerinnen und Schüler.

Das Unterrichtsmodul wurde mit dem Hittorf-Gymnasium Recklinghausen und der Droste-Hülshoff-Realschule Dortmund erprobt. Ausführliche Informationen finden sie auf dem Bildungsportal des Landes Nordrhein-Westfalen.