Zeche Zollern

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

Mit dem Fahrrad zur Zeche Zollern

Anfahrt

Sie erreichen die Zeche Zollern über folgende Radwege:

Radwanderweg R 10
Radwanderweg R 31
Emscherpark-Radweg-Süd

Das LWL-Industriemuseum Zeche Zollern ist in die NRW-weite Radwegweisung mit den rot-weißen Hinweisschildern eingebunden. Innerhalb Nordrhein-Westfalens können Sie sich Ihre individuelle Radroute zu uns unter www.radroutenplaner.nrw.de und darüber hinaus unter www.bikemap.net zusammenstellen.

 

Vorschläge für Radtouren zwischen den einzelnen Standorten des LWL-Industriemuseums finden Sie in unserer Broschüre Tour de LWL-Industriemusem (PDF zum Download, 14 MB). Die dort beschriebenen Routen im Ruhrgebiet können auch als geführte Touren bei unserem Kooperationspartner simply out tours gebucht werden.

Fahrradständer und -garagen

Aus Sicherheitsgründen dürfen die Räder nicht mit aufs Gelände gebracht werden. Besucher werden deshalb gebeten, unsere Fahrradständer oder -boxen zu nutzen.

15 Anlehnbügelständer befinden sich auf dem Parkplatz in Nähe des Museumseingangs. 

10 Fahrradgaragen befinden sich am Rande des Parkplatzes. Den Schlüssel für das Boxenschloss erhalten Sie gegen Pfand (Personalausweis oder Führerschein oder 20 Euro in bar) im Museumsfoyer. Es handelt sich um Fahrradgaragen, die vom ADFC empfohlen werden.

10 Fahrradboxen stehen zur Verfügung

Weitere Infrastruktur

Schließfächer 32 kleine Schließfächer für Taschen / Jacken, 8 große Schränke für Mäntel sowie 8 große Gepäckfächer für Fahrradtaschen, Rucksäcke etc. im Kellergeschoss des Lohnhallentrakts.
Garderobe vorhanden, aber in der Regel nicht bewacht. Hier befindet sich auch ein nicht verschließbarer Gepäckschrank für Koffer und andere sperrige Dinge.
Picknickflächen Zur Erholung laden hinter der Alten Werkstatt zehn Picknickgarnituren ein – teilweise mit Sonnensegel überdacht, teils auf der Wiese.
Verpflegung / Gastronomie Auf dem Gelände befindet sich das Restaurant „Pferdestall“, während der Sommermonate mit Biergarten. Im Sommer laden auf dem Gelände verstreut ca. 20 Bänke zum Rasten ein. In Südlage hinter der Alten Werkstatt finden Besucher eine Picknickmöglichkeit vor - mit Sitzgelegenheit auf Natursteinen. Bei schlechtem Wetter können die Museumsgäste auf die Bänke in der Lohnhalle ausweichen. Im Treppenhaus des Lohnhallentraktes stehen zusätzlich Sitzgelegenheiten und Bistrotische für ein Picknick bereit.
Kartenmaterial Alle relevanten Karten und Radwanderführer der Region und darüber hinaus finden Sie im Museumsshop vor. Die Fahrradkarte "Rad Verkehrsnetz NRW/Stadt Dortmund" erhalten Sie solange der Vorrat reicht in unserem Shop kostenlos.
Werkzeug / Leihschloss Sollte es auf dem Weg zur Zeche Zollern doch einmal zu einer Panne kommen, hält das Museumsfoyer eine Luftpumpe für alle gängigen Ventilarten und ein Reparaturset für Besucher bereit. Außerdem können Sie bei uns ein Fahrradschloss gegen Pfand ausleihen.

Radstationen

in der Nähe des Museums

Sie möchten Ihr Rad nicht unbeaufsichtigt lassen? Sie suchen einen Fahrradverleih im Ruhrgebiet?
Zu den drei Kerndienstleistungen der zumeist in Bahnhofsnähe angesiedelten Radstationen in NRW gehören die kostengünstige Bewachung und Aufbewahrung der Räder, der Reparaturservice und Fahrradverleih.
 
Radstation Hauptbahnhof Castrop-Rauxel
(4,7 km von der Zeche Zollern entfernt)
Berliner Platz 9
44577 Castrop-Rauxel
Tel. 02305 546328
E-Mail: radstation.castrop-rauxel@rebeq.de

geöffnet: Mo–-Fr: 5-–20:30 Uhr, Sa: 9 -17 Uhr
geschlossen: sonntags und feiertags
 

Radstation Hauptbahnhof Dortmund
(11,1 km von der Zeche Zollern entfernt)
Königswall 15
44315 Dortmund
Tel. 0231 1811756
 
geöffnet:
Fahrradwacht: Mo-–Fr: 5-22 Uhr
Fahrradwerkstatt: Mo-–Fr: 7-–20 Uhr
geschlossen:
samstags, sonntags und feiertags
 
Angaben zu den Farradstationen ohne Gewähr!