Zeche Zollern

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

Heiraten auf der Zeche Zollern

Einst war die Zeche Zollern ein Ort harter und staubiger Arbeit über und unter Tage. Heute ist die "Kathedrale der Industriekultur" mit ihrer mehr als 100 Jahre alten Maschinenhalle und dem prunkvollen Jugendstilportal eine imposante Kulisse für den Hochzeitstag.

Eheschließungen – auch kirchliche Trauungen – sind auf Zollern das ganze Jahr über möglich. Nach der Zeremonie kann die Hochzeitsgesellschaft in unser Museumsrestaurant  Pferdestall umziehen, das bei schönem Wetter auch gern einen Sektempfang im schlossartigen Außengelände arrangiert.

Privatfeiern in den Museumsräumen sind nicht möglich, die Lohnhalle steht dem Hochzeitspaar aber eine ganze Stunde zur Verfügung. Die Hochzeit auf Zollern kostet 240 Euro einschließlich Blumenschmuck und Museumseintritt für 50 Personen. Für jede weitere Person ab 6 Jahren berechnen wir 1,00 Euro.

Ort der Trauung

 

Paare können sich nur in der Lohnhalle trauen lassen. Die maximale Gästezahl liegt hier bei 100 Personen.

Bitte beachten Sie: Wir empfehlen Ihnen, sich ein halbes Jahr vor dem geplanten Termin der Trauung mit uns in Verbindung zu setzen und erst dann beim Standesamt einen Termin zu vereinbaren. Das zuständige Standesamt befindet sich nicht  mehr in Lütgendortmund, sondern im Rathaus am Friedensplatz in der Innenstadt.

Kontakt

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Tel.: 0231 6961-211
E-Mail: zeche-zollern@lwl.org

Blick in die Lohnhalle