Zeche Nachtigall

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

Der Weg in die Tiefe

Themenführung durch die Dauerausstellung

Alter: 6 bis 19 Jahren
Dauer: 45 Minuten
Teilnehmerzahl: maximal 20 Personen
pro Gruppe
Kosten: 30 Euro plus Eintritt,
2 Begleitpersonen frei


„Der Weg in die Tiefe“ führt die Besucher in die Zeit der ersten Tiefbauschächte an der Ruhr. Im Mittelpunkt steht „Hercules“ - der ehemalige Schacht der Zeche Nachtigall. Die Ausstellung beginnt bei den Resten der Schachtanlage, die im Jahr 1876 fast 450 Meter Tiefe erreichte. Von hier aus lernen Sie die Welt des Bergbaus im 19. Jahrhundert kennen.

Die Bergleute mussten viele Herausforderungen meistern, bevor sie weit unter der Erdoberfläche Kohle fördern konnten. Was war notwendig, um an das "Schwarze Gold" zu gelangen? Wie wurde hartes Gestein durchquert und das Wasser gebändigt? Wodurch gelangten Licht und Luft in die Tiefe? Begegnen Sie in der Ausstellung Arbeitern und Bergwerksbesitzern an der Ruhr und tauchen Sie ein, in die spannende Geschichte der Zeche Nachtigall.

Lerninhalte: Themenschwerpunkt Bergbau unter den Aspekten Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Technik im beginnenden Steinkohlenbergbau an der Ruhr, Heimatgeschichte

Information und Anmeldung unter Tel. 02302 93664-0