Zeche Hannover

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

Anfahrt

Mit dem PKW

A 40, Abfahrt 33 Bochum-Hamme, B 226 Dorstener Straße Richtung Herne-Eickel, 3. Kreuzung links Riemker Straße Richtung Herne-Eickel, Magdeburger Straße, im Kreisverkehr die 2. Ausfahrt Edmund-Weber-Straße, 2. Ampel links Hordeler Straße in Eickel und Günnigfelder Straße bis Museumsparkplatz.

A 43, Abfahrt 15 Herne-Eickel, L657 Holsterhauserstraße Richtung Herne-Holsterhausen, links auf B 226 Dorstener Straße Richtung Bochum, 3. Kreuzung rechts Riemker Straße Richtung Herne-Eickel, Magdeburger Straße, im Kreisverkehr die 2. Ausfahrt Edmund-Weber-Straße, 2. Ampel links Hordeler Straße in Eickel und Günnigfelder Straße bis Museumsparkplatz.

Adresse fürs Navigationssystem:
Günnigfelder Straße 251, 44793 Bochum

Bitte beachten Sie: Die Stadt Bochum befindet sich in der "Umweltzone Ruhrgebiet". Um die Stadt und das LWL-Industriemuseum Zeche Hannover besuchen zu können, benötigen Sie eine grüne Umweltplakette. Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie auf der Homepage des Umweltamtes Bochum.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Hannoverstraße" der Buslinie 368 (Von Wanne-Eickel Hbf, Richtung Ruhrpark und von Bochum Hbf, Richtung Wanne-Eickel) Fußweg über Hannoverstraße und Grubenweg bis zum Zechengelände ca. 300 Meter.

oder

Haltestelle "Röhlinghauser Straße" der Buslinie 390 (Von Herne Bf., Richtung Bochum-Dahlhausen, und Bochum, Wattenscheid-Höntrop S, Richtung Herne) Fußweg entlang der Günnigfelder Straße ca. 400 Meter

Fahrplanauskunft: Aktueller Bus-Fahrplan unter www.vrr.de

Informieren Sie sich auch über die Möglichkeit mit dem SchönerTagTicket NRW zu uns zu reisen. Informationen dazu finden Sie hier.

Mit dem Fahrrad

Die Zeche Hannover im Stadtteil Bochum Hordel liegt am Radwanderweg R 37, der Erzbahntrasse, der Route der Industriekultur per Rad, sowie am Emscher Park Radweg. Wir empfehlen den Radrouten-Planer NRW.

Hier finden Sie nähere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad.