Glashütte Gernheim

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu

28.2. - 30.6.2016

Glas machen

Ausstellung zum "Immateriellen Kulturerbe"

Im Dezember 2015 wählte eine Expertenkommission bei der deutschen UNESCO unter anderen Bewerbern auch die manuelle Herstellung von mundgeblasenem Hohl- und Flachglas in das Verzeichnis des "Immateriellen Kulturerbes".

Aus diesem Anlass zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Industriemuseum Glashütte Gernheim in Petershagen Glasobjekte und Fotografien, die die Qualitäten dieses Handwerks - des Glasmachens mit all seinen heißen Bearbeitungstechniken - dokumentieren. Die Ausstellung erklärt Wissenswertes rund um den Begriff "immaterielles Kulturerbe" und zum Glasmachen.

Zu sehen sind Exponate aus den drei Glashütten, die gemeinsam die Bewerbung für ihr Handwerk eingereicht hatten: neben der Glashütte Gernheim sowohl das Museum Baruther Glashütte als auch die Glashütte Lamberts. Diese Beispiele aus der Praxis zeigen, welche Zukunft die traditionsreichen Techniken in Kunst und Design haben. Darüber hinaus belegen dokumentarische Fotografien aus verschiedenen Glashütten die Kunstfertigkeit in der Glasbearbeitung, aber auch den Stolz der Glasmacher auf ihr Können.

Mehr Informationen zum "Immateriellen Kulturerbe"