Glashütte Gernheim

LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Menu
Typischer Christbaumschmuck aus dem Thüringer Wald. Foto: Holtappels

5.11.2016 - 8.1.2017

Christbaumschmuck

Gläserne Kostbarkeiten aus dem Thüringer Wald

In vorweihnachtlicher Atmosphäre wird in der Glashütte Gernheim kunstvoller Christbaumschmuck von Glasbläsern aus dem Thüringer Wald präsentiert. Edle, lustige, zarte und traditionelle Stücke für den Baum sind zu sehen. Begleitet wird die Ausstellung von Vorführungen am Glasofen, einer Weihnachtsbäckerei und dem Verkauf von besonderem Christbaumschmuck.

Ausstellungseröffnung



Zur Eröffnung der Ausstellung führt der Glasbläser Jürgen Müller-Blech aus Lauscha am Wochenende (Sa/So, 5.-.6.11.) die Fertigung von Christbaumkugeln vor.

Auch die Knopfmacherwerkstatt ist am Samstag und Sonntag in Betrieb. Handgefertigter Christbaumschmuck sowie gläserne Knöpfe und Schmucksteine stehen zum Verkauf.

Für das leibliche Wohl sorgt das Bibelforum Petershagen mit adventlichem Backwerk und Herzhaftem vom Grill.

Knopfmacher Seibt aus Neu-Gablonz, der sein Handwerk vorführt

Begleitprogramm

Die Ausstellung wird von zahlreichen Sonderveranstaltungen begleitet:

Sa/So, 12.-13.11.2016:
Verkauf weihnachtlicher Köstlichkeiten und frisch gebackener Waffeln vom Bibelforum Petershagen

So, 20.11.2016:
Von 14 bis 17 Uhr fertigen Erwachsene einen alternativen Adventskranz aus Glas, Metall und Holz an. Bei diesem Workshop, der 34 Euro inkl. Material und Museumseintritt kostet, erstellen die Teilnehmer einen persönlichen Kranz, der alle Jahre wieder benutzt und dekoriert werden kann. Anmeldung unter Tel. 05707 9311-26.

Sa/So, 26.-27.11.2016:
Adventscafé in der Sonderausstellung

Sa/So, 3.-4.12.2016:
Adventscafé in der Sonderausstellung

Sa, 3.12.2016:
Von 15 bis 17 Uhr erstellen Kinder ab zehn Jahren weihnachtliche Dekorationen aus Glasperlen. Die Teilnehmer fädeln Sterne und andere weihnachtliche Motive aus Glasperlen, die als Baumschmuck, Geschenkanhänger oder Fensterdekoration funkeln können. Die Kosten betragen 8 Euro inkl. Eintritt und Material. Anmeldung unter Tel. 05707 9311-26.

Sa, 3.12.2016:
Von 15 bis 17 Uhr  findet ein Workshop für Erwachsene statt. Inspiriert von der Ausstellung gestalten die Teilnehmer mit Glasmalfarben und weiteren Materialien Christbaumkugeln nach ihren eigenen Vorstellungen. Die Teilnahme kostet 16 Euro inkl. Eintritt und Material. Anmeldung unter Tel. 05707 9311-26.

Sa/So, 10.-11.12.2016:
Adventscafé in der Sonderausstellung

So, 11.12.2016:
Von 11 bis 17 Uhr findet der Thementag Namens- und Monogramm-Gravur statt. Heikko Schulze Höing fertigt auf Anfrage der Besucher in der Schleiferei Gläser mit Monogrammen oder geschwungenen Schriftzügen an. Kosten nach Aufwand.

Sa/So, 7.-8.1.2017:
Zum Ausklang der Ausstellung findet ein besonderes Themenwochenende statt. Weihnachten ist vorbei und die Glasbläser Falk Bauer und John Zinner zeigen, was sie mit traditionellen Arbeitstechniken außer Christbaumschmuck noch fertigen können. Sie gestalten lebensechte Insekten und teuflische Figuren aus Glas vor den Augen der Besucher.

Radiobeitrag des WDR zur Sonderausstellung

WDR 3 Mosaik | 08.12.2016 | 05:30 Min.
Kugeln, Weihnachtsmänner, Vögel oder Tannenzapfen: Gläsernen Chrisbaumschmuck gibt es in unendlicher Vielfalt. Seit fast 200 Jahren werden die Motive in der Glasbläserstadt im thüringischen Lauscha hergestellt; zu sehen sind sie jetzt im LWL-Industriemuseum Westfalen Lippe. Cornelia Müller berichtet.

http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-mosaik/audio-christbaumschmuck-aus-thueringen-aus-der-glashuette-gernheim-100.html