Ansprechpartner

Das Referat Sammlung nimmt als Querschnittsabteilung Kernaufgaben musealer Arbeit für alle acht Standorte des LWL-Industriemuseums wahr: Inventarisierung, Dokumentation, Magazinierung und Verwaltung der musealen Sammlungen; Museumstechnik; Fotoabteilung und wissenschaftliche Bibliothek.

LWL-Industriemuseum I Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Referat Sammlung
Grubenweg 5 I 44388 Dortmund

Zentraldepot / Museumstechnik

Reyner Kreft, Bibliothek

Öffnungszeiten Montag bis Freitag nach Vereinbarung
Tel. 0231 6961-154
reyner.kreft@lwl.org

Bestand: Die Museumsbibliothek umfasst ca. 38.000 Bände. Thematische Schwerpunkte sind die Geschichte der Industrialisierung sowie Themen, die den Standorten des Museums entsprechen: Bergbau, Eisen- und Stahlindustrie, Binnenschifffahrt und Wasserbau, Textilindustrie, Glasindustrie, Bau- und Ziegelindustrie. Ca. 100 laufende Zeitschriften.

Erschließung: Seit 2001 werden die Neuerwerbungen elektronisch katalogisiert (automatische alphabetische und Stichwort-Indexierung, zusätzlich: Verschlagwortung). Seit 2003 findet eine, sicher mehrere Jahre dauernde, elektronische Nacherfassung der im alphabetischen Zettelkatalog nachgewiesenen Bestände statt. Der Bestand ist durch systematische Freihandaufstellung mit Signaturschildern erschlossen.

Benutzung: Die Museumsbibliothek ist vorrangig eine interne Präsenzbibliothek. Externe Fachinteressenten sind willkommen, eine Ausleihe ist nicht möglich. Es stehen zurzeit nur provisorische Arbeitsplätze zur Verfügung. Eine Fotokopiermöglichkeit ist gegen Kostenerstattung vorhanden.

Nutzen Sie auch die Möglichkeiten des LWL-Bibliotheksportals. Über diesen Zugang können Sie aktuell 200.000 Medieneinheiten, die in den Bibliotheken der LWL-Kulturdienststellen und der Hauptverwaltung erfasst sind, im Internet abrufen.