Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung - Regierungsbezirk Detmold

Grundlagen und Empfehlungen für die Regionalplanung

Präsentation des Kulturlandschaftlichen Fachbeitrags der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen und der LWL-Archäologie für Westfalen am 18. April 2018 in Detmold


Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat in Abstimmung mit der Bezirksregierung Detmold und dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) des Landes Nordrhein-Westfalen den kulturlandschaftlichen Fachbeitrag zur Regionalplanung für die Kreise Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn und die Stadt Bielefeld erarbeitet.

Für diesen Raum wurden damit erstmalig die Grundlagen für den Belang „Kulturlandschaft“ erhoben und die raumwirksamen Aspekte textlich und kartografisch dargestellt. Der Fachbeitrag beschreibt die verschiedenen Kulturlandschaften. Er analysiert und bewertet kulturlandschaftsprägende Kulturgüter und bedeutsame Kulturlandschaftsbereiche der drei Fachsichten Archäologie, Denkmalpflege und Landschaftskultur. Für diese Belange, zu denen auch historisch überlieferte Sichtbeziehungen zählen, werden fachliche Ziele formuliert.

Diesen neuen Planungsbeitrag und die speziell dazu erarbeitete erläuternde Broschüre möchte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe nun vorstellen. Sie sind herzlich eingeladen zu unserer Präsentation:

Kulturlandschaftlicher Fachbeitrag zur Regionalplanung – Regierungsbezirk Detmold  
Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung – Grundlagen und Empfehlungen für die Regionalplanung

am 18.04.2018, 09:00 Uhr - ca. 13:00 Uhr,

im Großen Saal der Bezirksregierung Detmold, Leopoldstraße 15, 32756 Detmold.


Bitte melden Sie sich bis zum 06.04.2018 über das Anmeldeformular an.

Anmeldung

zur Präsentation des Fachbeitrags zur erhaltenden Kulturlandschaftsentwicklung - Regierungsbezirk Detmold