Veranstaltungen

der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen im Jahr 2016


Baukultur mit Kindern und Jugendlichen

Baukultursymposium 2016

Am 8. Dezember 2016 wird im Franz-Hitze-Haus in Münster das nächste Baukultursymposium mit dem Titel „Baukultur mit Kindern und Jugendlichen“ stattfinden. Wir möchten Sie auf den aktuellen Stand der fachlichen Diskussion und der gelebten Praxis in der Baukultur-Vermittlungsarbeit für Kinder und Jugendliche bringen. Weiterlesen


Malschichtbefestigung. Foto: ars colendi/H.Wehner

EINBLICK: Restaurierung

der Wandmalereienin der Ostönnener St. Andreas-Kirche. Denkmalführung und Gespräch vor Ort

Die LWL-Denkmalpflege-, Landschafts- und Baukultur in Westfalen lädt am 8. November in die frisch restaurierte  St. Andreas-Kirche in Soest-Ostönnen  ein. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „EINBLICK: Führungen und Gespräche vor Ort“ werden die abgeschlossenen Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten der romanischen Wandmalereien vorgestellt. Die LWL-Experten und die Restauratoren geben Einblick in die Projektgenese sowie die konkreten Umsetzungsschritte. Weiterlesen


Jenseits des Gebauten - Öffentliche Räume in der Stadt

Jahrestagung Städtebauliche Denkmalpflege 2016 der Fachgruppe Städtebauliche Denkmalpflege an der TU Dortmund

Am 27. Oktober 2016 findet die Jahrestagung der Fachgruppe Städtebaulicher Denkmalschutz an der TU Dortmund statt. Die Veranstaltung thematisiert öffentliche Räume als zentralen Baustein der Stadtgestaltung. Die Debatte um den Bestand, die Entwicklung und die Neuanlagen von öffentlichen Räumen werfen eine Reihe von Fragen auf: Welche Zukunft haben öffentliche Räume in ihrer jeweiligen gestalterischen Eigenart? Wie lassen sich neue Nutzungsanforderungen an öffentliche Räume mit historischen Strukturen verknüpfen? Welche besonderen Herausforderungen, aber auch Chancen stellen sich für die Städtebauliche Denkmalpflege? Welche Konsequenzen resultieren aus aktuellen Entwicklungen wie der Privatisierung von ehemals öffentlichen Räumen? Welche Instrumente, Werkzeuge und Verfahren stehen der städtebaulichen Denkmalpflege für einen Umgang mit öffentlichen Räumen zur Verfügung?
Weiterlesen


Kulturlandschaft bei Halver-Obercarthausen. Foto: LWL/Philipps.

Erhaltende Kulturlandschafts- entwicklung

Märkischer Kreis, Kreis Olpe, Kreis Siegen-Wittgenstein.

Präsentation des Fachbeitrags der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat in Abstimmung mit der Bezirksregierung Arnsberg und der Landesplanungsbehörde in der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen den Kulturlandschaftlichen Fachbeitrag zur Regionalplanung für den Märkischen Kreis, den Kreis Olpe und den Kreis Siegen-Wittgenstein erarbeitet. Für diesen Raum wurden damit erstmalig die Grundlagen für den Belang „Kulturlandschaft“ erhoben und die raumwirksamen Aspekte textlich und kartografisch dargestellt. Der Fachbeitrag beschreibt die verschiedenen Kulturlandschaften. Er analysiert und bewertet kulturlandschaftsprägende Kulturgüter und bedeutsame Kulturlandschaftsbereiche aus den Fachsichten Archäologie, Denkmalpflege und Landschaftskultur. Auch werden für kulturhistorisch bedeutsame Ortslagen und Bauten mit Raumwirkung Sichtbeziehungen dargestellt. Fachliche Ziele werden formuliert. Diesen neuen Planungsbeitrag möchte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe vorstellen und erläutern. Sie sind herzlich eingeladen zu unserer Präsentation. Weiterlesen


Schloss Nordkirchen, Venusinsel. Foto: LWL/Kalle.

150 Jahre Achille Duchêne

Ein Meister neobarocker Gartenbaukunst

Am 7. Oktober 2016 nimmt die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen den 150. Geburtstages Achille Duchênes zum Anlass, um dessen Wirken in Nordkirchen genauer zu betrachten. In drei Vorträgen wird zum Leben und Werk des Gartenkünstlers informiert sowie auf die gartendenkmalpflegerischen Herausforderungen des Erhalts der Gartenanlagen eingegangen. Den Abschluss der Veranstaltung bildet ein Rundgang im Park zu den von Duchêne gestalteten Gartenpartien. Weiterlesen


Das Treppenhaus im Technischen Rathaus in Bielefeld. Foto: LWL/Djahanschah.

Stadtspaziergang Baukultur

Am 6. Oktober 2016 führte der Stadtspaziergang in die Stadt Bielefeld. Wie bei den vorherigen Exkursionen sind die Beiträge zum Westfälischen Preis für Baukultur 2015 das Ziel gwesen. Schwerpunkt war neben der Besichtigung aktueller Neubauprojekte die Auseinandersetzung mit der Erweiterung und Umnutzung von Bestandgebäuden. Weiterlesen


Denkmalpflege: Westfälisch-Praktisch

Lehm - natürlich, warm und unglaublich vielseitig

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold und die LWL-Denkmalpfl ege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen bieten mit der Reihe Denkmalpflege: Westfälisch – Praktisch eine praxisorientierte Fortbildung an, um die Kompetenz und das gebündelte Wissen für den Umgang mit historischer Bausubstanz weiterzugeben. Zielgruppen sind Beschäftigte der Denkmalbehörden in Westfalen-Lippe, Handwerkerinnen/ Handwerker, Restauratorinnen/ Restauratoren, Architektinnen/ Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure sowie alle Personen, die mit der Denkmalpflege berufllich oder privat verbunden sind. Weiterlesen


Das LWL-Museum für Kunst und Kultur und der Dom in Münster. Foto: Bollmann-Bildkarten-Verlag.

Zeichnet Denkmäler!

Ein Angebot für speziell Kinder und Jugendliche zum Tag des offenen Denkmals 2016 am 11. September 2016

 Experten der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen und Museumspädagogen des LWL-Museums für Kunst und Kultur laden Kinder und Jugendliche ein, Denkmäler mit dem Zeichenstift zu erforschen. Anlass ist der „Tag des offenen Denkmals“, der in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ steht. Die Aktion ist der Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen und Projekten, die sich mit der Vermittlung der gebauten Umwelt an die jüngeren Generationen auseinandersetzen. Im Dezember wird das Fachamt zu diesem Themenfeld das diesjährige Baukultursymposium durchführen. In Planung sind außerdem Beiträge anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Denkmalpflege in Westfalen, das 2017 gefeiert wird als auch Beiträge für das „Europäische Jahr des kulturellen Erbes“, das sich 2018 insbesondere an diese Zielgruppe richtet. Weiterlesen


Ausschnitt aus der Schonlau-Vedute, Foto: LWL/Ansgar Hoffmann

EINBLICK: Windenergieanlagen in der Klosterlandschaft Dalheim

Führung und Gespräch vor Ort

ACHTUNG !

Aus organisatorischen Gründen müssen wir unsere geplante Veranstaltung zum Thema „Windkraft und historische Kulturlandschaft“ leider verschieben. Weiterlesen


Betriebsgebäude und Auslassbauwerk für ein Hochwasserrückhaltebecken, Dortmund-Mengede. Foto: Georg Sommer, sommermedien

Stadtspaziergang Baukultur

am 30. Juni 2016

Am 30. Juni 2016 führte der zweite Stadtspaziergang in diesem Jahr ins nach Dortmund. Wie bei den beiden Exkursionen zuvor sind die Beiträge zum Westfälischen Preis für Baukultur 2015 das Ziel gewesen. Höhepunkt war die Besichtigung des Gewinnerprojektes. Weiterlesen


Schmallenberg-Berghausen, Wandmalerei, Taufe Christi (Ausschnitt). Foto: LWL/Engelmann

Bildwelten-Weltbilder

Vortrag und Filmpremiere

Im Rahmen des Forschungsprojektes "Bildwelten-Weltbilder" zur Romanischen Wandmalerei in Westfalen hat am 1. Juni 2016 ein Vortrag zu Romanischen Wandmalereien in Soest stattgefunden. Es sprachen Dr. Anna Skriver und Dipl.-Restauratorin Katharina Heiling. Die Referentinnen berichteten als maßgeblich beteiligte Kunsthistorikerin und Restauratorin anhand von Fotos und Kartierungen von ihren Ergebnissen bei der Analyse der Darstellungen und ordnen sie in die westfälische Kunstlandschaft ein.
Außerdem hat am 5. Juni 2016 im Universum-Kino in Soest die Filmpremiere stattgefunden. Hier wurde der Film des LWL-Medienzentrums zum Forschungsprojekt zum ersten Mal öffentlich gezeigt. Weiterlesen


Bochumer Stadtpark. Foto: Oktober/Wynands

EINBLICK: Bochumer Stadtpark

Denkmalführung und Gespräch vor Ort

Die LWL-Denkmalpflege-Landschafts- und Baukultur in Westfalen hatte am 1. Juni im Rahmen der Veranstaltungsreihe EINBLICK: Führungen und Gespräche vor Ort in den Bochumer Stadtpark eingeladen. Als einer der ältesten kommunalen Stadtparks im Ruhrgebiet ist er von besonderem Interesse für die Gartendenkmalpflege. Seine Erhaltung und denkmalgerechte Weiterentwicklung waren Anlass für die Stadt Bochum, die Erarbeitung eines Parkpflegewerkes zu beauftragen. In diesem sind die notwendigen wissenschaftlichen Grundlagen sowie die zu seinem Erhalt oder seiner denkmalgerechten Nutzung erforderlichen Maßnahmen dargestellt. Die Verfasserin des Parkpflegewerks hat vor Ort EINBLICK in die geschichtliche Entwicklung des Stadtparks und die Maßnahmen zur Umsetzung des Parkpflegewerks vor Ort gegeben. Weiterlesen


Der Rathauskompex in Marl, erbaut von 1960-1967. Foto: LWL/Brockmann-Peschel.

Denkmalpflege und die Moderne 1960+

7. Westfälischer Tag für Denkmalpflege

Am 19. und 20. Mai 2016 in Marl.
Als Neubauten wurden öffentliche Gebäude in den 1960e-r und 1970er-Jahre oft als innovativ gepriesen, heute gelten sie in der Bevölkerung bisweilen als "hässlich" oder gar als "unmenschlich". Außerdem sind viele dieser Rathäuser oder Schulen mittlerweile sanierungsbedürftig und genügen den Ansprüchen an eine zeitgemäße Nutzung nicht mehr. Die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen hat mit dem 7. Westfälischen Tag für Denkmalpflege, der am 19. und 20.5.2016 in der Scharounschule in Marl statt-fand, einen Beitrag zur denkmalpflegerischen Auseinandersetzung mit der Architektur der 1960er- und 1970er-Jahre geleistet. Rund 170 Teilnehmer aus Politik, Denkmalpflege, Stadtplanung, Kultur und Architektur haben die Vielfalt der Architektur der 1960er- und 1970er-Jahre diskutiert und sich über denkmalpflegerische Fragestellungen zur Erhaltung und Pflege von Bauten dieser Zeit ausgetauscht. Weiterlesen


Die Teilnehmer des DNK-Preisträgertreffesn in Petershagen am 18. Mai 2016. Foto: LWL/Schwalm

DNK-Preisträgertreffen

am 18. Mai 2016 in Petershagen-Frille (Kreis Minden Lübbecke)

Zu ihrem neunten Jahrestreffen kamen am Mittwoch (18.5.) auf dem Mühlenbauhof in Petershagen-Frille (Kreis Minden-Lübbecke) die westfälisch-lippischen Preisträger des „Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz“ (DNK) zusammen. Auf Initiative des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) treffen sich seit 2008 die vom DNK ausgezeichneten ehrenamtlichen Denkmalpfleger einmal im Jahr in Westfalen zum Erfahrungsaustausch. Weiterlesen


Emsdetten, Neubau von Dienstwohnungen mit Pfarrverwaltung. Foto: Eckhard Scholz

Stadtspaziergang Baukultur

am 7. April 2016

Bereits im Oktober 2015 wurde  im Rahmen des Stadtspaziergangs Baukultur  eine Auswahl der Wettbewerbsbeiträge zum Westfälischen Preis für Baukultur 2015 im Stadtgebiet von Münster vorgestellt. In diesem Jahr findet nun am 7. April ein weiterer Stadtspaziergang Baukultur statt, der zu den Wettbewerbsbeiträgen aus dem nördlichen Münsterland führt. Ausgangspunkt der eintägigen Veranstaltung ist der historische Stadtkern von Steinfurt. Weiterlesen


Architektur im >Kontext< 2016

LWL-Werkvortragsreihe in Kooperation mit dem BDA Münster/Münsterland

Zum neunten Mal richten der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und der Bund Deutscher Architekten (BDA Münster/Münsterland) die Vortragsreihe Architektur im >Kontext< aus. Neben dem für die Werkvortragsreihe namensgebenden Aspekt des Kontextes werden sich die Vorträge 2016 insbesondere mit der Bedeutung des architektonischen Details auseinandersetzen.
Vom 18. Januar bis zum 1. Februar 2016 wird die Ausstellung
"BEGREIFBARE BAUKUNST. Die Bedeutung von Türgriffen in der Architektur"
der Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG (FSB) in Zusammenarbeit mit der Internationalen Bauakademie Berlin und dem Deutschen Werkbund
begleitend zur Vortragsreihe in der Bürgerhalle des LWL-Landeshauses in Münster gezeigt. Weiterlesen