Veranstaltungen

der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen im Jahr 2015


Umnutzung eines ehemaligen Hofes im Münsterland. Foto: LWL/Schmidt.

Baukultur im ländlichen Raum

Baukultursymposium 2015

Am 25. November 2015 im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster.
Seit Jahrhunderten wird die Bau- und die Landschaftskultur durch die landwirtschaftliche Nutzung geprägt. Heute lassen Biogasanlagen und Massentierhaltung ehemalige Hofstellen zu kleinen Industrieparks werden und stellen neben Windparks und Monokulturen einen erheblichen Eingriff in unsere Landschaft dar. Demgegenüber steht der Trend - insbesondere bei einer urbanen Gesellschaft - das "Leben auf dem Land" zu romantisieren. Medien wie Zeitschriften oder TV-Sendungen zeichnen ein idyllisches Bild vom "entschleunigten" Wohnen und Leben im Einklang mit der Natur inmitten einer "bäuerlichen Kulturlandschaft". Wie kann in diesem Spannungsfeld der Ansprüche das Bauen auf dem Land funktionieren? Weiterlesen


Riesen in der Stadt

Jahrestagung Städtebauliche Denkmalpflege 2015 der Fachgruppe an der TU Dortmund

Insbesondere Großstrukturen aus den 1960er und 1970er Jahren wie etwa Verwaltungs- und Bildungseinrichtungen, Geschäftsbauten oder ganze Stadtzentren befinden sich aktuell im Wandel. Viele dieser Bauwerke und Anlagen stehen unter Veränderungsdruck, sei es, weil sie den funktionalen Anforderungen nicht mehr genügen oder weil sie sanierungsbedürftig sind. Im Rahmen der Jahrestagung Städtebauliche Denkmalpflege 2015 soll es daher um Wert, Bedeutung und Umgang und Weiterentwicklung der Großstrukturen der 1960er und 1970er Jahre gehen. Weiterlesen


Stadtspaziergang Baukultur

am 1. Oktober 2015 in Münster

Beim diesjährigen Stadtspaziergang Baukultur stehen die Projekte des Westfälischen Preises für Baukultur 2015, der in diesem Jahr zum zweiten Mal vom LWL und der Westfalen Initiative ausgelobt wurde, im Mittelpunkt. Die 76 Wettbewerbseinreichungen für den Objektpreis und die 17 Einreichungen für den Sonderpreis spiegeln die unterschiedlichen  Bauaufgaben in Westfalen – Lippe wider, die wir Ihnen in insgesamt vier Stadtspaziergängen vorstellen möchten. Weiterlesen


Strukturwandel – Denkmalwandel

Jahrestagung des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege e. V. in Dortmund

Die Jahrestagung des Arbeitskreises 2015 zum Thema Strukturwandel – Denkmalwandel. Umbau, Umnutzung, Umdeutung findet in in Kooperation mit der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen und der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen der TU Dortmund vom 30. September - 3. Oktober in Dortmund statt. Weiterlesen


DENKMALPFLEGE: WESTFÄLISCH – PRAKTISCH

Architekturoberflächen I

Historische Putze und Anstriche am Außenbau

Fortbildungsveranstaltung am 24. September 2015 in Kooperation mit dem LWL-Freilichtmuseum Detmold

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold und die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen bieten mit der Reihe Denkmalpflege: Westfälisch – Praktisch eine praxisorientierte Fortbildung an, um die Kompetenz und das gebündelte Wissen für den Umgang mit historischer Bausubstanz weiterzugeben. Zielgruppen sind Beschäftigte der Denkmalbehörden in Westfalen-Lippe, Handwerkerinnen / Handwerker, Restauratorinnen / Restauratoren, Architektinnen / Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure sowie alle Personen, die mit der Denkmalpflege beruflich oder privat verbunden sind. Weiterlesen


Einblick: Gut Stockhausen

Am 16. September 2015 im Gut Stockhausen in Lübbecke-Stockhausen

Die Zukunft vieler Gutshöfe ist ungewiss. Durch die massiven Veränderungen der landwirtschaftlichen Produktion im Laufe des 20. Jahrhunderts ist der ursprüngliche Zweck der Gutsanlagen verloren gegangen. Die Gebäude wurde nicht mehr genutzt und verfielen so im großen Maße. Dies gilt vor allem für die weniger attraktiven Wirtschaftsgebäude, die heute oft schon gar nicht mehr vorhanden sind. Meist bleiben nur die repräsentativen Herrenhäuser in Nutzung. Der Kontext dieser Anlagen droht damit in Vergessenheit zu geraten. Weiterlesen


Einblick: Landeshaus Westfalen-Lippe

Auftakt des neuen Vor-Ort -Veranstaltungsformats EINBLICK:

Unsere neue Veranstaltungsreihe EINBLICK lädt die Menschen in Westfalen-Lippe ein, ihre tägliche Umgebung besser kennenzulernen und zu verstehen. Hier stehen Denkmäler mit ihren Innenausstattungen, kulturlandschaftsprägende Gebäude und Landschaftselemente, historische Gärten und Parks, aber auch baukulturell bedeutende Gebäude und Quartiere im Fokus. Die Reihe lädt zu Führungen und Gesprächen vor Ort ein. Die Experten des LWL-Kulturdienstes Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen geben Ihnen EINBLICK in die Architektur- und Baugeschichte eines Ortes, in Forschungsprojekte oder aber auch in aktuelle Planungs-und Maßnahmenkonzepte. Sie erhalten vor Ort auch EINBLICK in die vielfältigen Aufgabenfelder des Fachamtes. Angefangen von der Inventarisation bis hin zur Bauforschung, Denkmalpflege und Restaurierung. Auch unsere Tätigkeiten im Bereich Landschafts- und Baukultur werden an konkreten Beispielen vorgestellt. Weiterlesen


Quo vadis Denkmalrecht?

Kulturerbe zwischen Pflege und Recht

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK), der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) veranstalten vom 15.-17.07.2015 gemeinsam die Tagung Quo vadis Denkmalrecht? Kulturerbe zwischen Pflege und Recht in Münster/Westfalen.
In den letzten Jahren hat sich die Rechtsprechung zum Denkmalrecht bundesweit - auch in der Frage der Verbindlichkeit von völker- und europarechtlichen Vorgaben - erheblich weiterentwickelt. Rechtsfragen der Bau- und Bodendenkmalpflege sind seit Jahren nicht mehr in einer gemeinsamen öffentlichen Tagung diskutiert worden. Die Kooperationspartner möchten nun mit der dreitägigen Veranstaltung einen geeigneten Rahmen für den fachlichen Austausch zu aktuellen Fragen an der Schnittstelle zwischen Denkmalpflege und Recht bieten. Weiterlesen


Die westfälischen DNK-Preisträger bei ihrem Treffen auf Schloss Horst. Foto: LWL/Schwalm

DNK-Preisträger-Treffen

8. Treffen der Preisträger aus Westfalen am 21. Mai 2015

Mit seiner Netzwerkarbeit möchte der LWL seine Anerkennung und Wertschätzung für das ehrenamtliche Engagement im Bereich der Denkmalpflege zum Ausdruck bringen. Das diesjährige Treffen fand am 21. Mai in Gelsenkirchen statt und hat insbesondere das Engagement des Fördervereins Schloss Horst gewürdigt. Die Preisträger des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK) in Westfalen-Lippe haben sich vor einigen Jahren auf Initiative der LWL-Denkmalpflege für Westfalen-Lippe zu einem Netzwerk zusammengeschlossen. Weiterlesen


Architektur im >Kontext< 2015

Architektur im >Kontext< 2015

Werkvortragsreihe im LWL-Landeshaus

Im nunmehr achten Jahr richten der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und der Bund Deutscher Architekten (BDA Münster/Münsterland) die Vortragsreihe Architektur im ›Kontext‹ aus. Neben Werkvorträgen von Architekten, Städtebauern, Landschaftarchitekten und Ingenieuren wird zudem eine architekturtheoretische und -kritische Einordnung zu aktuellen Entwicklungen der Baukultur vorgenommen. Neben dem für die Werkvortragsreihe namensgebenden Aspekt des Kontextes wird Architektur im ›Kontext‹  2015 in einem besonderen Schwerpunkt das Thema Wer baut die Stadt vertiefen. Weiterlesen