Denkmalpflege und Kommunikation

8. Westfälischer Tag für Denkmalpflege am 3. und 4. Mai 2018

Die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen (LWL-DLBW) richtet am 3. und 4. Mai 2018 den 8. Westfälischen Tag für Denkmalpflege aus. Die Veranstaltung, die sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unteren Denkmalbehörden und andere Fachleute aus den Bereichen Denkmalpflege und Architektur, ehrenamtlich Engagierte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von öffentlichen Verwaltungen und kirchlichen Institutionen, Denkmaleigentümerinnen und Denkmaleigentümer sowie Kulturinteressierte wendet, findet seit 2004 im zweijährigen Rhythmus statt.

Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung steht in diesem Jahr das Thema „Denkmalpflege und Kommunikation“. Der 8. Westfälische Tag für Denkmalpflege nimmt so im Kulturerbejahr 2018 direkten Bezug auf das übergeordnete Thema „Sharing Heritage“. Im Fokus der Tagung werden insbesondere die Vermittlungsaktivitäten zum Forschungsprojekt „BILDWELTEN – WELTBILDER – Romanische Wandmalerei in Westfalen“ (2012-2017) stehen. Neben einer umfangreichen Buchpublikation und einer Wanderausstellung, die durch Westfalen tourt, gibt es einen Film und einen Internetauftritt zu „BILDWELTEN – WELTBILDER“. Außerdem werden verschiedene Vermittlungsformate der LWL-Denkmalpflege vorgestellt, mit denen das Fachamt sich an seine Partner in den Kommunen und der Fachwelt wendet.


Die Tagung beginnt am 3. Mai 2018 mit einer Abendveranstaltung, in deren Rahmen die Stiftung Kleines Bürgerhaus auch 2018 wieder ihren Preis „scheinbar unscheinbar“ verleihen wird. Prämiert werden herausragende Leistungen zur Erforschung, Dokumentation, Erhaltung und Präsentation des Bautyps „Kleines Bürgerhaus“ in Westfalen-Lippe. Am folgenden Tag wird das Thema „Denkmalpflege und Kommunikation“ in Form von Vorträgen und Exkursionen näher beleuchten.


Die Tagung wird als Fortbildungsveranstaltung bei der Architektenkammer NRW angemeldet. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.

Das detaillierte Programm wird zur Zeit erarbeitet. Das Faltblatt zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie ab März 2018 an dieser Stelle.