Aktuelles

2017 besuchte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Skulptur Projekte in Münster. Im nächsten Jahr übernimmt der Bundespräsident die Schirmherrschaft für die Ausstellungskooperation "Frieden. Von der Antike bis heute".<br>Foto: LWL/Neier

Kultur | 14.12.17

Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaft

Großes Ausstellungsprojekt im Friedensjahr 2018 in Münster

Münster. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft für das Ausstellungsprojekt "Frieden. Von der Antike bis heute" (28.4. bis 2.9.18) in Münster, an dem sich fünf Institutionen beteiligen. Anlass für die spartenübergreifende Ausstellung sind zwei historische Daten: die Schließung des Westfälischen Friedens vor 370 Jahren in Münster und Osnabrück sowie das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100... [mehr]

Die Künstlerinnen Nicola Gördes (l.) und Stella Rossié haben einen Überraschungsgast aus den USA in ihre Ausstellung eingeladen. <br>Foto: Katharina Siemeling

Kultur | 14.12.17

Amerikanischer Überraschungsgast

LWL-Museum für Kunst und Kultur und Westfälischer Kunstverein zeigen Ausstellungsreihe "Radar"

Münster (lwl). Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster und der Westfälische Kunstverein zeigen noch bis zum 14.1.18 die Ausstellung "Warum verlieben wir uns immer in die fiesen Jungs?" des Künstlerinnenduos Nicola Gördes und Stella Rossié. Anlässlich der Erstaufführung ihrer Videoarbeit "2017 - The chicks would dig it and we'd get laid a lot" lädt das Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) am... [mehr]

Museumsdirektor Dr. Jan Ole Kriegs (li.), LWL-Paläontologe Dr. Achim H. Schwermann (re. u.) und Präparator Naem Ali legen gemeinsam das neue Schild mit dem wissenschaftlichen Namen Rhaeticosaurus mertensi in die Vitrine.<br>Foto: LWL/Fialla

Kultur | 14.12.17

Ältester Plesiosaurier der Welt bekommt Namen

Paddelechse aus Westfalen begeistert Wissenschaftler

Münster (lwl). "Rhaeticosaurus mertensi" soll er heißen. Das Plesiosaurier-Fossil ist der erste seiner Art in Deutschland und sorgte bereits 2013 für Aufsehen, als ein Experte des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) in Münster feststellte, dass das Tier mit etwa 201 Millionen Jahren der bisher älteste Fund eines Plesiosauriers weltweit ist. "Der Name bezieht sich zum einen auf das Rhät, die Zeitstufe der Trias, in der das Fossil gefunden... [mehr]