STAR - Konzeption

Das Ziel des Projektes STAR ist, die Integration in Ausbildung und Arbeit außerhalb von Werkstätten für behinderte junge Menschen zu erhöhen. STAR setzt frühzeitig ein und begleitet bei der Berufswegeplanung zur beruflichen Orientierung beim Übergang von der Schule in den Beruf. 

 

Das Projekt setzt auf eine betriebsnahe Berufsorientierung zwei bis drei Jahre vor der Schulentlassung. Hierfür ist es notwendig, dass die Kooperations- und Vernetzungsstrukturen der beteiligten Akteure in NRW verbessert werden. STAR möchte, dass die Berufsorientierung in der Sekundarstufe I gut aufeinander abgestimmt wird.


Eine weitere Zielvorgabe des Projektes ist die Umsetzung von  Artikel 27 der Behindertenkonvention. Hiernach haben Menschen mit Behinderungen einen Anspruch auf gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsmarkt.


STAR hat sich zwei weitere besondere Querschnittsziele gesetzt: Zum einen die Berücksichtigung geschlechtsspezifische Erfordernisse im Sinne des Gender Mainstreaming. Zum anderen die besonderen Bedarfe von behinderten Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund mit einzubeziehen.

 

linkicon Gesamte STAR Konzeption als PDF-Datei