Forschungsprojekte LWL und KatHO

Regionalberichte des Projekts "SoPHiA" veröffentlicht

Das Forschungsprojekt „Sozialraumorientierte kommunale Planung von Hilfe- und Unterstützungsarrangements für Menschen mit und ohne lebensbegleitende Behinderung im Alter“ (kurz: SoPHiA) wurde in Kooperation mit der Stadt Münster, dem Kreis Steinfurt und dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe als Akteure der Sozialplanung durchgeführt.

Die Regionalberichte dokumentieren den Forschungsprozess und die wichtigsten Ergebnisse des Forschungsprojektes im Zeitraum Oktober 2012 bis September 2015. Das Projekt wurde im Rahmen des Forschungsprogramms „Soziale Innovationen für Lebensqualität Im Alter“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Im Rahmen des Projektes SoPHiA wurden ein ländlicher (Wettringen) und ein städtischer (Hiltrup) Sozialraum ausgewählt, in dem exemplarisch die Umsetzung einer inklusiven Sozialplanung für ältere Menschen mit und ohne lebenslanger Behinderung erprobt werden sollte.

Projekt "MUTIG"

Menschen mit geistiger Behinderung möchten auch im hohen Lebensalter möglichst lange und selbstbestimmt in ihrer eigenen Wohnung leben und am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Mit dem Projekt "MUTIG" will die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO NRW) innovative Konzepte entwickeln, wie Seniorinnen und Senioren dabei unterstützt werden können. Praxis- und Kooperationspartner im Projekt MUTIG sind die Lebenshilfe NRW e.V. und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

... weiter zur Internetseite der KatHO NRW

Projekt LEQUI

Das Wissen um die Besonderheiten des Alterns behinderter Menschen, der Zusammenhänge zwischen ggf. lebenslanger Behinderung, begleitenden Krankheiten oder im Alter auftretender Krankheiten und deren Interaktionen, Risiken von Alterserkrankungen behinderter Menschen ist in Deutschland noch relativ gering. Es gilt daher auch weiterhin, Forschungsprojekte zum Themenkreis Behinderung und Alter zu unterstützen und Kooperationen einzugehen wie z. B. im BMBF-Projekt „Lebensqualität inklusiv(e)“ Münster der Katholischen Hochschule NRW Abteilung Münster mit der LWL-Behindertenhilfe. Den sich ergebenen Erkenntnissen ist Rechnung zu tragen.

Vierter Zwischenbericht

Bausteine für eine sozialraumorientierte Gestaltung von Wohn- und Unterstützungsarrangements mit und für Menschen mit geistiger Behinderung im Alter

Das Forschungsprojekt „LEQUI“ ist mit dem 4. Zwischenbericht erfolgreich beendet.

Dritter Zwischenbericht

Evaluation von Wohn- und Unterstützungsarrangements
für älter werdende Menschen mit geistiger Behinderung

Dritter Zwischenbericht zum Forschungsprojekt
„Lebensqualität inklusiv(e): Innovative Konzepte unterstützten
Wohnens älter werdender Menschen mit Behinderung“ (LEQUI)

Zweiter Zwischenbericht

Anforderungen an die Lebensgestaltung älter werdender Menschen mit geistiger Behinderung in unterstützten Wohnformen – Ergebnisse einer Literaturanalyse und Expertenbefragung –

Zweiter Zwischenbericht zum Forschungsprojekt „Lebensqualität inklusiv(e): Innovative Konzepte unterstützten Wohnens älter werdender Menschen mit Behinderung“ (LEQUI)

Erster Zwischenbericht

Vorausschätzung der Altersentwicklung von Erwachsenen mit geistiger Behinderung in Westfalen-Lippe

Erster Zwischenbericht zum Forschungsprojekt „Lebensqualität inklusiv(e): Innovative Konzepte unterstützten Wohnens älter werdender Menschen mit Behinderung“ (LEQUI)

Broschüren

Broschüre aus dem Jahre 2007

LWL-Abt. für Krankenhäuser und Gesundheitswesen
LWL-PsychiatrieVerbund Westfalen:
"Pflege von Menschen mit Behinderungen im Alter"

Broschüre aus dem Jahre 2000

„Menschen mit Behinderungen im Alter “