Mitarbeiter Villa Anka

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Eine Arbeitshilfe für Arbeitgeber

Arbeitplatz erhalten Dienstunfähigkeit vermeiden

Es kann jeden treffen – jung oder alt, behindert oder nicht: ein Unfall, eine Erkrankung,
und schon fällt im Betrieb ein Mitarbeiter für längere Zeit aus. Aufgaben bleiben
liegen oder müssen auf eigentlich schon gut ausgelastete Kollegen verteilt werden.
Dann ist Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) gefragt. Das Integrationsamt
gibt Ihnen hier zehn Tipps, was Sie als Arbeitgeber tun können.

 

Checkliste für das Integrationsteam

  • Seit wann ist die betroffene Person erkrankt?
  • In welcher Form treten die Fehlzeiten auf? Lang andauernd oder häufige Kurzerkrankungen?
  • Liegt eine Schwerbehinderung/Gleichstellung vor?
  • Findet eine kontinuierliche ärztliche Betreuung statt?
  • Sind medizinische Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt worden/geplant?
  • Liegt bezogen auf den Arbeitsplatz ein Fähigkeits- und Anforderungsprofil vor?
  • Kann die technische Ausstattung des Arbeitsplatzes optimiert werden?
  • Können Arbeitsbelastungen minimiert werden, zum Beispiel durch organisatorische Veränderungen, Technikeinsatz?
  • Gibt es geeignetere Einsatzmöglichkeiten?
  • Gibt es Qualifizierungsbedarf?