Broschüren

LWL-Aktionsplan Inklusion

Dieser erste LWL-Aktionsplan Inklusion zeigt, welche Position der Verband in seinen vielen Einrichtungen einnnimmt und wie sich seine Arbeit in den kommenden Jahren weiterentwickeln wird. Der LWL hat schon viel erreicht, aber es muss noch viel getan werden. Erst recht, weil die Zahl der Menschen mit wesentlichen Behinderungen nach wie vor deutlich zunimmt. So wird es immer mehr ältere Menschen mit geistiger Behinderung geben, deren Lebenserwartung sich der allgemeinen Lebenserwartung angleicht. Darauf kann unsere Gesellschaft stolz sein, gleichzeitig bedeutet es aber auch, sich auf neue Herausforderungen einzustellen.

... LWL-Aktionsplan - auch in Leichter Sprache

Weiterbildungsbörse

Hier finden Sie unsere Weiterbildungsbörse für gehörlose Menschen und Gebärdenkursangebote für hörende Menschen
Stand: 2.Hj./2014

... weiter zur Internetseite der Weiterbildungsbörse


 

Faltblatt

Hier informiert Sie der LWL über die Leistungen für sehbehinderte, blinde und gehörlose Menschen.

... weiter zum Faltblatt

LWL-Budget für Arbeit

Der LWL unterstützt erfolgreich Menschen mit Behinderungen, die keinen Arbeitsplatz auf dem Arbeitsmarkt haben. Unser besonderes Anliegen ist es, den Weg dorthin zu öffnen.

Menschen mit Behinderungen haben häufig besondere Stärken. Fähigkeiten, die nicht sofort wahrgenommen werden. Deshalb müssen individuelle Lösungen gefunden werden. Das „LWL-Budget für Arbeit“ hilft hierbei. Es verwirklicht die UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderungen.

Mit dem „LWL-Budget für Arbeit“ werden Geldleistungen gezahlt, die Nachteile von Menschen mit Behinderungen ausgleichen. Mit unseren neuen Flyern möchten wir Ihnen das LWL-Budget für Arbeit vorstellen.

... weiter zu den neuen Flyern

LWL-Bericht 2012/2013 - 60 Jahre LWL

Der LWL-Bericht 2012/2013 hat das Schwerpunktthema „60 Jahre LWL“. Am 1. Oktober 1953 trat die Landschaftsverbandsordnung in Kraft; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) nahm die Arbeit auf, die sich in den letzten 60 Jahren sehr gewandelt hat. Ein Beispiel ist die Unterstützung der Menschen mit Behinderung in Richtung Inklusion.

... weiter zum Bericht

LWL-Inklusionsbericht 2012

Der LWL-Inklusionsbericht 2012 bietet einen Überblick über die Arbeit des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Im Mittelpunkt stehen die Menschen, für die der LWL Gutes unternimmt: Dies sind vor allem Menschen mit Behinderungen, für die sich der LWL einsetzt, damit Normalität und Lebensfreude für sie nicht zu Fremdwörtern werden.

... weiter zum LWL-Inklusionsbericht

Was wir machen. Wer wir sind: Der LWL 2012

Westfalen-Lippe (lwl). Der aktualisierte LWL-Flyer gibt einen Überblick über die Organisation und Aufgaben des Verbandes. Unter anderem findet man in dem handlichen Faltblatt die Standorte der LWL-Einrichtungen, die Zusammensetzung des LWL-Haushalts oder eine Kurzvorstellung der verschiedenen Bereiche.

Das Persönliche Budget

Zur Steigerung der Akzeptanz des Persönlichen Budgets hat die LWL-Behindertenhilfe für Personen mit kognitiven Einschränkungen eine Informationsbroschüre in einfacher Sprache erstellt.


Über den Inhalt der Broschüre hinausgehende Fragen zum Thema beantwortet Ihnen gerne Claudia Rösner unter der Tel.-Nr. 0251 591-5902.

LWL-Bericht 2010/2011

Der LWL-Bericht 2010/2011 bietet einen Überblick über die Arbeit des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Im Mittelpunkt stehen die Menschen, für die der LWL Gutes unternimmt: Dies sind vor allem Menschen mit Behinderungen, für die sich der LWL einsetzt, damit Normalität und Lebensfreude für sie nicht zu Fremdwörtern werden.

Sie können den Bericht des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe online bestellen oder hier als PDF-Datei herunterladen.

Behinderung und Alter - Arbeitsmaterial "Herausforderung - Menschen mit Behinderung im Alter"

Aktuelle Bestandsaufnahme
Darstellung demografischer Entwicklungen
Anregungen für zielgerichtete Weiterentwicklungen
Leider vergriffen! Nutzen Sie die Möglichkeit zum
Download der Broschüre!

Behinderung und Alter - Erster Zwischenbericht

Vorausschätzung der Altersentwicklung von Erwachsenen mit geistiger Behinderung in Westfalen-Lippe

Erster Zwischenbericht zum Forschungsprojekt „Lebensqualität inklusiv(e): Innovative Konzepte unterstützten Wohnens älter werdender Menschen mit Behinderung“ (LEQUI)

Leider vergriffen! Nutzen Sie die Möglichkeit zum
Download der Broschüre!

Behinderung und Alter - Zweiter Zwischenbericht

Anforderungen an die Lebensgestaltung älter werdender Menschen mit geistiger Behinderung in unterstützten Wohnformen – Ergebnisse einer Literaturanalyse und Expertenbefragung –

Zweiter Zwischenbericht zum Forschungsprojekt „Lebensqualität inklusiv(e): Innovative Konzepte unterstützten Wohnens älter werdender Menschen mit Behinderung“ (LEQUI)

Leider vergriffen! Nutzen Sie die Möglichkeit zum
Download der Broschüre!

Behinderung und Alter- Dritter Zwischenbericht

Evaluation von Wohn- und Unterstützungsarrangements
für älter werdende Menschen mit geistiger Behinderung

Dritter Zwischenbericht zum Forschungsprojekt
„Lebensqualität inklusiv(e): Innovative Konzepte unterstützten
Wohnens älter werdender Menschen mit Behinderung“ (LEQUI)

Leider vergriffen! Nutzen Sie die Möglichkeit zum
Download der Broschüre!

Behinderung und Alter - Vierter Zwischenbericht

Bausteine für eine sozialraumorientierte Gestaltung von Wohn- und Unterstützungsarrangements mit und für Menschen mit geistiger Behinderung im Alter

Das Forschungsprojekt „LEQUI“ ist mit dem 4. Zwischenbericht erfolgreich beendet.

Leider vergriffen! Nutzen Sie die Möglichkeit zum
Download der Broschüre!

Konzept Familienunterstützende Hilfen (FUH)
– Alternativen zum Betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderungen–
Leider vergriffen! Nutzen Sie die Möglichkeit zum
Download der Broschüre!

"Selbstständigkeit zieht ein: Ambulant Betreutes Wohnen." (2008)

Selbstständigkeit zieht ein: Ambulant Betreutes Wohnen

Wie das Ambulant Betreute Wohnen funktioniert und wer bei Fragen weiterhilft, stellt die LWL-Broschüre "Selbstständigkeit zieht ein: Ambulant Betreutes Wohnen"  vor.

Die kostenlose Broschüre gibt einen Überblick über unterschiedliche Formen des Ambulant Betreuten Wohnens von der eigenen Wohnung bis zur Wohngemeinschaft. Betroffene und ihre Angehörigen bekommen anhand von Beispielen eine  Vorstellung über den Weg in die eigenen vier Wände. Das Verfahren wird erläutert, Begriffe werden erklärt und Eltern berichten auch von ihrer anfänglichen Skepsis, als die behinderte Tochter in eine betreute Wohngemeinschaft zog.

Leider vergriffen! Nutzen Sie die Möglichkeit zum
Download der Broschüre!

Der LWL-Bericht 2009/2010 bietet einen Überblick über die Arbeit des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Im Mittelpunkt stehen die Menschen, für die der LWL Gutes unternimmt: Es sind die vielen tausend kleinen Erfolge, die bei uns den großen Erfolg ausmachen.

Die folgenden Broschüren sind leider vergriffen! Nutzen Sie die Möglichkeit zum Download der Broschüre!

Sie können die Broschüren und Flyer hier als pdf-Datei herunterladen oder auch per E-Mail bei uns bestellen - falls noch vorrätig.

Nutzen Sie unser Kontaktformular, füllen Sie die Anmeldemaske aus und teilen Sie uns mit, welche Broschüre bzw. welchen Flyer Sie benötigen.

Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich.

Vielen Dank,
die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LWL-Behindertenhilfe Westfalen