Stationäre Einrichtungen und Internate für behinderte Menschen

Für Menschen mit besonders schweren Beeinträchtigungen, die ständig auf umfassende Unterstützung, Pflege, Förderung und Beaufsichtigung angewiesen sind, können Leistungen der Eingliederungshilfe in stationären Wohneinrichtungen erbracht werden. In Westfalen-Lippe besteht ein umfassendes Netz von wohnortnahen und auf die unterschiedlichen Behinderungsarten spezialisiertes Angebot für behinderte Menschen.

Wohnheime bestehen für alle Altersgruppen - vom Kleinkind bis zum hochbetagten Behinderten. Neben den Dauerwohneinrichtungen existieren in Westfalen-Lippe vielfältige Angebote der Kurzzeitversorgung für behinderte Menschen, um pflegenden und betreuenden Angehörigen Entlastungsmöglichkeiten zu schaffen.

Insgesamt werden in Westfalen-Lippe ca. 22.000 Plätze der unterschiedlichsten Art angeboten. Einrichtungsträger sind i. d. R. Wohlfahrtsverbände, mit denen der Landschaftsverband Vereinbarungen über die zu erbringende Leistung und die Vergütungen abschließt.

Der Sachbereich Projektförderung unterstützt die Einrichtungsträger bei der Investitionsförderung und bei der bauliche Umsetzung für stationäre Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderungen in Westfalen-Lippe. 

Ansprechpartner: 

Andrea Arntz
Telefon: 0251/591-3294 
E-Mail: andrea.arntz@lwl.org

Thomas Balzer
Telefon: 0251/591-4733
E-Mail: thomas.balzer@lwl.org