Fachausschüsse

Hauptausschuss

Vorsitzender:
Matthias Münning, Sozialdezernent, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster

Stellvertreter:
Dr. Peter Gitschmann, Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration - Hamburg und Franz Schmeller, Kommunalverband für Jugend und Soziales, Baden-Württemberg, Stuttgart

Aufgaben:

  • die Beratung und Beschlussfassung über die durch den Vorstand oder die Fachausschüsse eingebrachte Vorlagen
  • die Weiterentwicklung des Rechtes der Teilhabe behinderter, pflegebedürftiger und sonstiger sozial benachteiligter Menschen
  • die Auslegung und Sicherstellung einer möglichst einheitlichen Rechtsanwendung der für die Aufgabenerledigung maßgeblichen Vorschriften, insbes. der Sozialgesetzbücher IX, XI und XII
  • Abgrenzung der Leistungen des SGB XII zu anderen Sozialleistungen
  • Sozialhilfe für Deutsche im Ausland; Sozialhilfe für Ausländer
  • die Auslegung und Sicherstellung einer möglichst einheitlichen Rechtsanwendung des internationalen Sozialrechts (UN-Charta, EG-Recht)
  • Fortbildung der Mitarbeiter/innen der überörtlichen Träger der Sozialhilfe
  • Aussiedler/innen, Bürgerkriegsflüchtlinge Asylbewerber/innen
  • Organisation/EDV-Statistik
  • Entwicklung und Fortführung von Handlungskonzepten und Kennzahlenvergleichen (Benchmarking) zum Auf- und Ausbau internen und externen Controllings und effektiver Steuerung
  • Datenschutz
  • Blindenhilfe
  • Hilfe für sozial benachteiligte Personen nach § 67 SGB XII
  • sonstige Angelegenheiten der überörtlichen Träger der Sozialhilfe
     

Fachausschuss I

Vorsitzender:
Horst Rauh, Bezirk Mittelfranken, Ansbach

Stellvertreter:
Lothar Flemming, Landschaftsverband Rheinland, Köln

Aufgaben:

  • die Frühförderung und vorschulische Förderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder
  • die Schulausbildung behinderter Kinder und Jugendlicher
  • die Umsetzung und Weiterentwicklung der Teilhabeleistungen für alle betreuten Wohnformen
  • die Entwicklung von Angeboten für älter werdende behinderte Menschen und Abgrenzungsfragen zur Pflege
  • tagesstrukturierende Maßnahmen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft
  • Fragen der Leistungs- Vergütungs- und Prüfungsvereinbarungen mit Einrichtungen und Diensten nach dem SGB XII
  • Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung für Einrichtungen und Dienste nach dem SGB XII
  • Fragen des Heimrechtes in der Eingliederungshilfe
  • Versorgung mit Hilfsmitteln im Sinne des § 54 Abs. 1 Satz 1 SGB XII in Verbindung mit §§ 9, 10 EHVO
     

Fachausschuss II

Vorsitzender:
Franz Schmeller, Kommunalverband für Jugend und Soziales, Baden-Württemberg, Stuttgart

Stellvertreter:
Michael Reichelt, Sozialagentur Sachsen-Anhalt, Halle

Aufgaben:

  • die schulische Berufsausbildung behinderter Jugendlicher
  • die Hilfen zum Besuch einer Hochschule
  • die Umsetzung und Weiterentwicklung der Teilhabeleistungen zur Eingliederung behinderter in Arbeit sowie der Beschäftigungsangebote in Werkstätten für behinderte Menschen, in Tagesförderstätten zur Teilhabe am Arbeitsleben und in sonstigen Beschäftigungsstätten
  • Fragen der Abgrenzung der Leistungen der Teilhabe am Arbeitsleben zu anderen Leistungsträgern
  • Fragen der Leistungs- Vergütungs- und Prüfungsvereinbarungen mit Werkstätten für behinderte Menschen und sonstigen Anbietern von Leistungen der beruflichen Teilhabe nach dem SGB XII
  • Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung für Erbringer von Leistungen der beruflichen Teilhabe nach dem SGB XII
     

Fachausschuss III

Vorsitzender:
Jörg Rabe, Kommunaler Sozialverband Mecklenburg - Vorpommern, Schwerin

Stellvertreter:
N.N.

Aufgaben FA III:

  • Altenhilfe
  • Hilfe zur Pflege
  • Auslegung und Weiterentwicklung des SGB XI und Abgrenzung zu anderen Sozialleistungsbereichen, insbesondere zur Eingliederungshilfe
  • Leistungs- Qualitäts-, Vergütungsvereinbarungen nach dem SGB XI
  • Begleitung, Unterstützung und Mitarbeit bei der Wahrnehmung der Aufgaben nach dem SGB XI (bundeseinheitliche Empfehlungen)
  • Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung für Einrichtungen und Dienste nach dem SGB XI
  • Hospizwesen
  • Fragen des Heimrechtes in der Pflege

Fachausschuss IV

Vorsitzende:
Margrit Kania, Behörde für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, Bremen

Daniela Wolff, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster

Stellvertreter:
Reinhard Langhoff, Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg

Aufgaben FA IV:

  • Grundsatzfragen des Betreuungswesens
  • die inhaltliche Fortentwicklung des Betreuungsrechts
  • Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung im Betreuungswesen, insbesondere für die Aufgaben der Betreuungsbehörden und Betreuungsvereine
  • Förderung des Ehrenamtes im Betreuungswesen und
  • Förderung der Vorsorge durch Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung