LWL-Industriemuseum - Achte Orte - Ein Museum

Vorschau

Ausstellungsschiff

zu wasser

Der Vestische Künstlerbund
zu Gast im Schiffshebewerk

8. Mai – 23. Augut 2015

Die „Ostara“, ein 1926 gebauter Schleppkahn, ist ein ungewöhnlicher Ort für eine Sonderausstellung mit bildender Kunst. Im Laderaum dieses Schiffes präsentiert das LWL-Industriemuseum Arbeiten von 24 Mitgliedern des Vestischen Künstlerbundes. Zu sehen sind zeitgenössische Positionen, die die Künstler eigens für diesen Ort und diesen Titel geschaffen haben – in Malerei, Zeichnung, Skulptur und Installation.

Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag (8. 5.) um 18.30 Uhr statt. Grußworte sprechen Dieter Gebhard, Vorsitzender der Landschaftsversammlung, und Heidi Meier, Vorsitzende des Vestischen Künstlerbundes. Die Einführungsrede hält der Kunsthistoriker Dr. Rainer Beßling aus Syke.

Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.