LWL-Industriemuseum - Achte Orte - Ein Museum

Vorschau

Ankerbergung

Versunkene Schiffe

9.10.14 - 5.7.15

Abenteuer Unterwasserarchäologie

 

Versunkene Schiffe sind ein spannendes Forschungsgebiet, denn Wracks und ihre Ladungen verraten viel über die Geschichte von Wirtschaft, Handel und Verkehr. Die Bergung durch Taucher ist kompliziert, und die Konservierung der Funde verlangt besondere Vorsicht.

Fünf versunkene Schiffe werden mit zahlreichen Originalobjekten vom Meeresboden vorgestellt: Das berühmteste Wrack der deutschen Schifffahrtsgeschichte, die „Bremer Kogge“, gehört ebenso dazu wie die Weserlastkähne aus Rohrsen, die chinesische Dschunke „Tek Sing“, der Fünfmaster „Preußen“ und der im Ersten Weltkrieg versenkte Fischdampfer „Prangenhof“.

Eine Ausstellung zum Themenjahr Unterwelten im LWL-Industriemuseum

Eröffnung: Donnerstag, 9.10., 19 Uhr