Menschen und Landschaften, Natur und Kultur, Sprache und Traditionen machen Westfalen unverwechselbar. Der Westfälische Heimatbund (WHB) setzt sich dafür ein, die Einheit Westfalens und seine Eigenheiten zu erhalten. Vor allem aber will er dazu beitragen, das Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen, die hier leben oder sich Westfalen zugehörig fühlen, zu wecken und vertiefen.

Der WHB ist der Dachverband für 550 Heimatvereine und 650 ehrenamtliche Kreis-, Stadt- und Ortsheimatpfleger in Westfalen. Damit vertritt und unterstützt er etwa 130.000 Menschen in Westfalen, die sich ehrenamtlich für die Heimatpflege einsetzen. Er wurde 1915 für das Gebiet der damaligen Provinz Westfalen gegründet. Heute umfasst sein Tätigkeitsbereich den Landesteil Westfalen von Nordrhein-Westfalen.