Reinhard Döhl

Lesebuch

Zusammengestellt und mit einem Nachwort von Walter Gödden.
Köln: Nyland Stiftung 2012.

Geboren am 1. September 1934 in Wattenscheid. Volksschule und Humanistisches Gymnasium. 1954/55 Studium an der Büchereifachschule Hamburg. 1955/56 Arbeit im Buchhandel. 1957 bis 1965 Studium der Germanistik (Theaterwissenschaft), Philosophie, Geschichte, Politikwissenschaft in Göttingen (bis 1959) und Stuttgart (ab 1960). Seit 1963 Vortragsreisen durch viele europäische Länder, Japan, Rußland, Polen, Israel, Palästina. 1965 Dr. phil. 1965 Commandeur exquis des Collegium Pataphysicum (Paris). 1967 Lehrauftrag an der Rheinischen Musikschule Köln. Von 1969 bis 1998 Dozent für Literatur an der Universität Stuttgart. 1979 Habilitation. 1995 Lehrauftrag der Hochschule für Bildende Künste, Dresden. 1996 Gastprofessur der Karl-Franzens-Universität Graz. 1996 Visiting Researcher der Kansai-Universität, Osaka. 1998-1999 Gastprofessur an der Hebrew University Jerusalem. Lebt als Autor und Künstler, Literatur- und Medienwissenschaftler in Botnang bei Stuttgart. Am 29. Mai 2004 starb er nach langer Krankheit in Stuttgart.

Weitere Informationen zu Leben und Werk Reinhard Döhls im Westfälischen Autorenlexikon