Jürgen Schimanek

Lesebuch

Zusammengestellt und mit einem Nachwort von Walter Gödden
Köln: Nyland Stiftung 2016.

Geboren am 8. August 1939 in Münster. Schüler des ehemaligen Hiltruper Missionsgymnasiums. Studium der Komposition und Malerei. Über seinen Freund Otto Jägersberg Kontakt zur Literatur. Er lebte 20 Jahre in den Tropen, vor allem in Kampala/Uganda. 1991 Gründung der Fegefeuer-Press für Gedichtobjekte. Aufführungen von Musikperformances und Teilnahme an Kunstveranstaltungen der Region. Lebte in Auggen/Baden-Württemberg. Sein heutiger Wohnsitz ist Gelsenkirchen. 1999 und 2000 als parteiloser Einzelkandidat bei den Oberbürgermeister- und Landtagswahlen erfolgreich. Im November 2000 wurde seine Fegefeuer-Press im Sprengel Museum Hannover im Rahmen einer Ausstellung vorgestellt, die die zwanzig besten Kleinverlage aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen präsentierte. Jürgen Schimanek verstarb am 1. November 2014 in Gelsenkirchen.#

Weitere Informationen zu Leben und Werk Jürgen Schimaneks im Westfälischen Autorenlexikon