Bibliothek Westfalica

Hugo Ernst Käufer

Geboren am 13. Februar 1927 in Witten/Ruhr. 1945 bis 1954 dort Verwaltungsdienst. 1954 bis 1957 Studium am Bibliothekar-Lehrinstitut NRW in Köln. 1957 Examen als Dipl.-Bibliothekar. 1957 bis 1966 Referent an der Stadtbücherei Bochum. 1966 bis 1987 Hauptlektor und Direktor (ab 1977) an der Stadtbücherei Gelsenkirchen. Mitbegründer der Literarischen Werkstatt Gelsenkirchen (1967) und des Werkkreises Literatur der Arbeitswelt (1971). Unter anderem Mitglied des P.E.N. (seit 1974). Er lebt in Bochum und in St. Jacobiparochie/Niederlande.

Ehrenvorsitzender der Europäischen Autorenvereinigung Die Kogge. Vorstandsvorsitzender der Liselotte-und-Walter-Rauner-Stiftung, Bochum.

Auszeichnungen: Arbeitsstipendium Kultusministerium NRW (1973, 1989) – Adolf-Georg-Bartels-Gedächtnis-Ehrung (1980) – Eremitens Silverfjäder (1980) – Mölle-Literatur-Preis (1988) – Bundesverdienstkreuz (1997) – Kogge-Ehrenring der Stadt Minden (1999) – Literaturpreis Ruhrgebiet (2002) – Ehrenring der Stadt Bochum (2004) Ehrennadel der Stadt Witten (2004) – Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen (2007).

Selbständige Veröffentlichungen: Poems. Witten: Selbstverlag 1952 [hektogr. Ausg.; mit P. Karalus]; Witten: Buchhdlg. Krüger 1988 – Wie kannst du ruhig schlafen? Zeitgedichte. Bochum: Kleff 1958 [Rez.: 1. Herner Zeitung, 8.11.1958; 2. Dt. Rundschau, Jg. 1959, H. 2; 3. Ostfries. Rundschau, 27./28.6.1959; 4. Welt und Wort, 1959, H. 7; 5. Bücherschiff 1960, Nr. 1; 6. Alternative 2, 1959, H. 4; 7. Geist und Zeit, 1959, H. 1; 8. Berliner Stimme vom 23.5.1959] – Die Botschaft des Kindes. Gedichte. Dülmen: Kreis der Freunde 1962 – Und mittendrin ein Zeichen. Gedichte. Nachw. von B. Rang. Emsdetten: Lechte 1963 [Rez.: Welt der Arbeit vom 14.6.1963] – Das Abenteuer der Linie. Die Grafiker Detlef Rüscher und Manfred Wotke. Essay. Bochum: Galerie Falazik 1964 – Spuren und Linien. Gedichte. Emsdetten: Lechte 1967 [Illustr.; Rez.: 1. Literaturspiegel 1967, Ausg. 4; 2. Bücherei und Bildung 19, 1967, H. 6; 3. Westfalenspiegel 1967, H. 6; 4. J. Reding, in: Pro 1967, H. 8; 5. Aufwärts 20, 1967, Nr. 11; 6. Neues westf. Schrifttum 1967, Liste X; 7. I. Meidinger-Geise, in: Perspektiven dt. Dichtung. F. 11/12, 1967/68; 8. Die Welt, 5.1.1968] – Käufer Report. Texte. Krefeld: Pro Verlag 1968 [Leporello; Rez.: 1. WAZ vom 20.1.1968; 2. Dt. Volksztg. vom 8.3.1968; 3. Die Bücherkommentare 1969, Ausg. 4; 4. Ruhr-Reflexe 1968, H. 8; 5. I. Meidinger-Geise: Perspektiven dt. Dichtung, F. 11/12, 1967/68; 6. Neues westf. Schrifttum 1968, Liste XIII; 7. die horen 14, 1969, Ausg. 1975; 8. Bulletin des Fränk. Kreises, 1968, Nr. 109] – Im Namen des Volkes. 10 Abreißtexte. Oberhausen: Asso 1972 [Illustr.; Rez.: 1. J. Reding, in: Welt der Arbeit vom 18.02.1972; 2. W. Neumann, in: Westfalenspiegel 1972, H. 2; 3. Neues westf. Schrifttum 1972, Liste XXI/XXII; 4. Die Tat vom 30.09.1972] – Da wird vielleicht ein neuer Anfang gesetzt. Texte nach zwei Plastiken von Gerhard Kohlstädt. Faks. Ausg. nach der Handschr. des Autors. Witzenhausen: Atelier Gerhard Kohlstädt 1975 – Leute bei uns gibts Leute. Texte und Aforismen. Leverkusen: et cetera 1975 [Rez.: 1. Buchanzeiger für Öffentl. Büchereien 28, 1975, Nr. 334] – Standortbestimmungen. Aforismen. Dortmund: Wulff 1975 [Illustr.] (= Kleine Reihe Lyrik und Prosa 34) [Rez.: A. Müller-Felsenburg, in: Dt. Volksztg. vom 17.7.1975] – Rußlandimpressionen. Leverkusen: Braun 1976 [Illustr. HAP Grieshaber] – Unaufhaltsam wieder Erde werden. Gelsenkirchen: Edition Xylos 1976 [Illustr.] – Massenmenschen Menschenmassen. Ebd. 1977 [Illustr.; Rez.: 1. New Yorker Staats-Ztg. und Herold vom 10./11.09.1977; 2. WAZ vom 15.12.1976] – Demokratie geteilt. Gedichte und Aforismen. Dortmund: Wulff 1977 [Illustr.] (= Kleine Reihe Lyrik und Prosa 40) [Rez.: 1. W. Neumann, in: Westfalenspiegel 1977, H. 6; 2. Besprechungen, Annotationen 2, 1977, Nr. 6] – Stationen. Gesammelte Texte 1947-1977. Dokumentation, Zueignungen, Bibliografie. Hg. von F. Göhre. Köln: Braun 1977 [Rez.: 1. Westfalenspiegel 1977, H. 4; 2. Besprechungen, Annotationen 2, 1977, Nr. 6; 3. Die Bücherkommentare 1977, Ausg. 2; 4. Spotlit 1977, Nr. 10; 5. Radio Bremen. Kulturelles Wort, 11.3.1978] – Wir. Der Zeichner Karl-Heinz Langowski. Gelsenkirchen: Kunstverein Gelsenkirchen 1977 – So eine Welle lang. Australische Notizen. Gelsenkirchen: Edition Xylos 1979 [Illustr.; Rez.: 1. W. Neumann, in: Westfalenspiegel 28, 1979, H. 4; 2. Gelsenkirchener Blätter. 1979, H. 2] – Schreiben und schreiben lassen. Gedichte & Aforismen. Bad Cannstatt: Tentamen-Drucke 1979 [Illustr.; Rez.: 1. Magazin R 3, Juli/Aug. 1981; 2. Buch und Bibl. 33, 1981, H. 11/12; 3. W. Neumann, in: Westfalenspiegel 1981, H. 5] – Autobiographische Notizen. Hg. von C.H. Kurz. Bovenden: Zum Halben Bogen 1980 – Solange wir fragen/Salänge vi fragar. Gedichte (dt./schwed.) Übers. K.H. Bolay und S.H. Stark. Viken: Eremit-Press 1980 [Illustr.] – Der Holzschneider HAP Grieshaber. Hauzenberg: Edition Pongratz 1980 – Rabasseda malt ein Porträt. Privatdruck zum 50. Geburtstag von Enric Rabasseda am 2. November 1983. Gelsenkirchen: Gelsendruck 1983 – Zeit wird es. Abreißtexte & Abreißgrafiken Gelsenkirchen: Gelsendruck 1983 [mit K.-H. Langowski] – Bei Licht besehen. Ausgewählte Aforismen. Celle: Davids-Drucke 1987 [Illustr.; Rez.: 1. WAZ vom 25.09.1987; 2. Podium. Literaturzeitschr. 1988, Ausg. 69/70] – In späten Jahren/Op latere Leeftijd. Gedichte. Dt./niederl. Zuidhorn: Max 1989 [Illustr.; Rez.: 1. A. Fersch, d.i. G. Schäfers, in: Westfalenspiegel 1990, H. 2; 2. WAZ vom 11.07.1989] – Chopins Klavier. Gedichte. Bad Cannstadt: Tentamen-Drucke 1989 [Illustr.] – Wer nicht hören will muß sehen. HAP Grieshaber 1909 bis 1981. Aus der Sammlung Hugo Ernst Käufer. Witten: Märk. Museum 1990 – Kartoffelkrautfeuer. Kindheit in Witten-Annen oder Ein Stück Heimatkunde. Erzählgedicht. Witten: Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark 1991 [mit Fotogr.; Rez.: 1. WAZ vom 9.3.1992; 2. I. Meidinger-Geise, in: Luxemburger Wort/Die Warte vom 4.6.1992; 3. Büroklammer, Westf. Literaturbüro Unna, 1992, H. 24; 4. Westfalenspiegel. 1993, H. 1 (I. Nölle-Hornkamp)] – Dialoge. Artur Cremer-acre/Hugo Ernst Käufer. Zusammenarbeit in fünfzehn Jahren. Witten: Märk. Museum 1992 – Die Jäger sind unterwegs. Haiku. Lahnstein: Calatra-Press 1995 [Illustr.] – Botschaften im Wind. Haiku dt./niederl./fries. Groningen: Van Brug 1995 [Illustr.] – Ohne Erinnerung hat die Zeit kein Gesicht. Gedichte aus zwanzig Jahren. Wuppertal: Hammer; München: Marino 1997 [Illustr.; Rez.: 1. Das Gedicht, 1997, Ausg. 5; 2. Schleswiger Nachr., 3.7.1997; 3. WAZ, 13.2.1997; 4. Besprechungen, Annotationen, 1997; 5. W. Gödden, in: Westfalenspiegel 1997, H. 1; 6. Buch und Bibl. 1997, H. 2] – Immer noch unterwegs. Gedichte. Bochum: Edition Wort und Bild 1997 [Illustr. H.D. Gölzenleuchter] – Wasser. Haiku. Gelsenkirchen: Edition Xylos 1998 [Illustr.] – Haus der Kindheit. Gedichte. Bochum: Edition Bild und Wort 1999 [Illustr. H.D. Gölzenleuchter] – Grieshaber 90. Dokumentation. Mit Mal-Briefen von HAP Grieshaber. Bochum: Museum Bochum 1999 – Das Haus der Kindheit. Prolog. Gedichtzyklus. Witten: Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark 2000 – Lesezeichen. Ausgewählte Essays, Reden und Rezensionen aus fünfzig Jahren; mit einer Bibliographie. Düsseldorf: Grupello 2001 – Paul Karalus. Filmemacher, Erzähler und Poet. Versuch eines Porträts. Ebd. 2002 – Im Steinbruch des Vergessens. Neue Gedichte - Zum 75. Geburtstag Hugo Ernst Käufers am 13. Februar 2002. Bochum: Edition Wort und Bild 2002 – Sieben Gerechte oder Auschwitz, der Ort, das Tor, der Abgrund. Versuch einer Annäherung. Bochum: Bochumer Kulturrat 2005 – Ein Mann ohne Frau ist wie ein Vogel ohne Brille. Aphorismen. Bochum: Brockmeyer 2006 – Zwischenbericht oder als die Worte das Laufen lernten. Gedichte, Aphorismen, Stücke, Essays, Reden (1997 - 2007) - Zum 80. Geburtstag von Hugo Ernst Käufer am 13. Februar 2007. Düsseldorf: Grupello-Verlag 2007 – Auf dem Kerbholz. Neue Aphorismen. Bochum: Brockmeyer 2008.

Unselbständige Veröffentlichungen: Beitr. in über 130 Anthologien und Schulbüchern sowie in Zeitschr. und Ztg., Kunstkatalogen, lit. Lexika und literaturwiss. Werken, für Funk und Fernsehen, Vor- und Nachw., Rez., Essays usw., vgl. Gelsenkirchener Lebensbilder 1997 (s.u.), S. 66-140.

Herausgabe: [oft mit eigenen Beitr.: Nachw.; Einl., Bibliogr., Anm., auch lit. Texte] Das neue China. Ausgewählte Erlebnisse und Berichte. Köln: Schaffstein 1960 [mit W. Kopp] – Afrika zwischen gestern und morgen. Vom Kap bis zur Sahara. Ausgewählte Erlebnisse und Berichte. Für den Schul- und Unterrichtsgebrauch. Ebd. 1962 [mit W. Kopp] – Die Sowjetunion heute. Ausgewählte Erlebnisse und Berichte. Für den Schul- und Unterrichtsgebrauch. Ebd. 1964 [mit W. Kopp] – Nordamerika heute. Ausgewählte Erlebnisse und Berichte. Für den Schul- und Unterrichtsgebrauch. Ebd. 1967 [mit H. Protzer] – Beispiele Beispiele. Texte aus der Literarischen Werkstatt Gelsenkirchen. Recklinghausen: Bitter 1969 – Dokumente Dokumente. Die Literarische Werkstatt Gelsenkirchen in Presse, Rundfunk und Fernsehen 1967 bis 1969. Gelsenkirchen: Volkshochschule 1969 – Liselotte Rauner: Der Wechsel ist fällig. Gedichte. Nachw. von J. Reding. Recklinghausen: Bitter 1970 – Frank Göhre. Costa Brava im Revier. Texte & Materialien. Mit einem Nachruf von P. Karalus. Ebd. 1971 – Revier heute. Neue Texte aus der Literarischen Werkstatt Gelsenkirchen. Ebd. 1971 – Baukloh. Texte eines entschiedenen Liberalen. Ausgewählte Aufsätze, Berichte und Rezensionen. Köln: Pahl-Rugenstein 1972 – Für eine andere Deutschstunde. Arbeit und Alltag in neuen Texten. Oberhausen: Asso 1972 [mit A. Althoff, J. Büscher, H. Hensel, W. Köpping, A. Stern] – Volker W. Degener. Kehrseiten und andere Ansichten. Lyrik und Prosa. Recklinghausen: Bitter 1973 – Kurt Küther. Ein Direktor geht vorbei. Gedichte eines Bergmanns. Wuppertal: Hammer 1974 – Paul Schallück. Hierzulande und anderswo. Gedichte / Walter Neumann. Stadtplan. Erzählungen / Otti Pfeiffer. In dieser Haut. Kurztexte. Wuppertal: Hammer 1974 (= NRW lit. 2) – Sie schreiben zwischen Moers und Hamm 1974. Biobibliografische Daten. Fotos und Texte von 43 Autoren aus dem Ruhrgebiet. Ebd. 1974 (= Autoren in NRW 1) [mit H. Wolff] – Das betroffene Metall. Plastiken von Karlheinz Urban. Dokumentation eines literarischen Wettbewerbs. Krefeld: Scherpe 1975 – Paul Karalus: Kassensturz. Bericht eines Vierzigjährigen / Hubert Brill. Diomedon, Volle Pulle Urlaub. Zwei Hörspiele. Wuppertal: Hammer 1975 (= NRW lit. 3) – Sie schreiben zwischen Goch und Bonn. Bio-bibliografische Daten. Fotos und Texte von 61 Autoren. Ebd. 1975 (= Autoren in NRW 2) [mit R. Schröer] – Wolfgang Körner: Wo ich lebe. Storys und Berichte / Richard Limpert: Fragen so nebenbei. Gedichte und Songs. Ebd. 1975 (= NRW lit. 4) – Rose Ausländer: Gesammelte Gedichte. Leverkusen: Braun 1976 [Illustr.] – Kurt Schnurr: Mitten im Strom. Gedichte. Duisburg: Edition Ilex-Konzept 1976 – Reinhard Zuschlag: Tagesgespräche filtern. Lyrik & Prosa. Mit Zeichnungen von Schwester Paula [Tisa von der Schulenburg]. Darmstadt: Bläschke 1976 – Sie schreiben zwischen Paderborn und Münster. Bio-bibliografische Daten, Fotos und Texte von 33 Autoren. Wuppertal: Hammer 1977 (= Autoren in NRW 3) [mit W. Neumann] – Sie schreiben in Gelsenkirchen 1977. Bio-Bibliographische Daten, Fotos und Texte von 22 Autoren. Köln: Braun 1977 – Krystyna Nowak: Arbeiter und Arbeit in der westdeutschen Literatur 1945-1961. Köln: Pahl-Rugenstein 1977 – Michael Klaus: Otto Wohlgemuth und der Ruhrlandkreis. Eine regionale Autorengruppe in der Weimarer Republik. Ebd. 1980 – Horst Hensel: Werkkreis oder Die Organisierung politischer Literaturarbeit. Ebd. 1980 – Sie schreiben in Bochum. Bio-bibliographische Daten, Fotos und Texte von 23 Autoren. Duisburg: Gilles u. Francke 1980 [mit V.W. Degener; darin: Kortum & Kämpchen. Zwei Bochumer Dichter] – Im Angebot. Texte für den Frieden. Gelsenkirchen: Gelsendruck 1982 [Illustr.; mit H. Berger, J. Hahn, D. Neuberg, V. Tietz] – Liselotte Rauner: Kein Grund zur Sorge. Gedichte, Epigramme, Songs. Oberhausen: Asso 1985 [mit A. Stern] – Schulter an Schulter. Gedichte aus dem Ruhrgebiet. Neuss, München: Damnitz 1985 – Erika von Nordheim: Geh behutsam um mit dem Licht. Gedichte. Bovenden: Graphikum Mock 1985 – Für uns begann harte Arbeit. Gelsenkirchener Nachkriegslesebuch. Oberhausen: Asso 1986 [mit H. Hering und M. Klaus] – Wintergedicht. Gedicht-Plakat. Dortmund: Stadt- und Landesbibl. 1989 – Das Notwendige tun. Gedicht-Plakat. Witten: Volkshochschule 1991 – Augenblicke der Erinnerung. Texte und Bilder aus dem Revier. Liselotte Rauner zum 70. Geburtstag am 21. Februar 1990. Oberhausen: Asso 1991 [mit R.W. Campmann] – Himmerod und anderswo. Lyrik, Prosa, Grafik. Himmerod: Himmerod-Drucke 1994 – Immer gibt es welche. Gedicht-Plakat. Osnabrück: Stadt und Landkreis 1994 – Leichter im Gepäck. Gedicht. Gelsenkirchen: Edition Xylos 1995 [Illustr.] – Grenzenlos. Reisebilder, Menschen und Ereignisse. Siegburg: Avlos 1998 [mit F. Deppert] – Jennifer Söhn: Ein kurzer steiniger Weg. Erzählungen. Bochum: Edition Wort und Bild 1998 [Illustr. H.D. Gölzenleuchter] – Nadine Dönecke: All Tag All Nacht. Gedichte. Ebd. 1999 [Illustr. H.D. Gölzenleuchter] – Petra Thiele: Kein Aufenthalt. Gedichte. Ebd. 1999 [Illustr. H.-D. Gölzenleuchter] – Charlotte Christoff: Warte am Ausgang. Gedichte. Düsseldorf: Grupello 2000 – Irma Hildebrandt: Innenhöfe. Gedichte. Ebd. 2000 – Josef Krug: Hinter den Bildern. Gedichte. Ebd. 2000 [Illustr. H.D. Gölzenleuchter] – Otti Pfeiffer - eingebaut ins Riesenrad. Leben und Werk 1931-2001. Ebd. 2003 – Sie schreiben in Bochum 2004. Bio-bibliografische Daten, Fotos bzw. Texte von 36 Autorinnen und Autoren. Essen: Klartext 2004 [zus. mit V.W. Degener] – Die Kinder von Buchenwald. Texte und Zeichnungen von Überlebenden. Bielefeld: Aisthesis-Verlag 2005 [zus. mit R. Horbelt] – Anni Crämer: "Ich habe immer getan,was andere nicht tun wollten". Erinnerungen aus Kindheit und Jugend in einer versunkenen Welt. Bochum: Brockmeyer 2005 [zus. mit S. Crämer].

Selbständige Veröffentlichungen über Hugo Ernst Käufer: O. Pfeiffer: Wir besuchen die Stadtbücherei Gelsenkirchen und sprechen mit dem Direktor Hugo Ernst Käufer. Interview. Bonn 1981; auch als MC erschienen: Bonn: Kultureller Tonbanddienst 1981 – K. Taefler (Hg.): Anstöße, Texte, Bilder, Begegnungen. Hugo Ernst Käufer zum 60. Geb. Gelsenkirchen 1987 – R. Reichel-Finke, P. Türk: Hugo Ernst Käufer. Bibliothekar, Autor, Herausgeber. Auswahlbibliogr. 1950 bis 1986. Gelsenkirchen 1987 – J. Peters: Solange wir fragen. Der Lyriker Hugo Ernst Käufer. Bochum: Ruhruniv. Bochum, Germanist. Inst. 1994 – Stadtbücherei Gelsenkirchen (Hg.): Hugo Ernst Käufer. Autor, Herausgeber, Bibliothekar, Galerist. Dokumentation und Auswahlbibliogr. 1950 bis 1997. Stadtbücherei Gelsenkirchen 1997 [darin: H.P. Rose: Gruß nach vorn und Dank zurück. Hugo Ernst Käufer zum Siebzigsten; Zeittafel Hugo Ernst Käufer; H. Knorr: Immer unterwegs. Der Lyriker Hugo Ernst Käufer; Hugo Ernst Käufer. Drei Porträtskizzen von A. Cremer-acre; P. Bekes: Poet. Selbstvergewisserung und Kommunikation; A. Kerker: Hugo Ernst Käufer. Madagaskar und ein Gedicht; Hugo Ernst Käufer: Warum ich schreibe; Was taugen Gedichte?; Gedichte; Übers.; Bibliogr. Hugo Ernst Käufer] – Zeuge unserer Zeit. Heinrich Böll 1917-1965. Dokumente einer Begegnung. Slg. Hugo Ernst Käufer. Ausstellung Stadtbücherei Gelsenkirchen Dezember 1997 [Abb., Fotogr.; Briefe] – S. Kirchner: Das Wesen des Schreibens heißt Überleben. Über Hugo Ernst Käufer. Düsseldorf 2003 – D. Chur: Silvia Cabello, Chris Hopkins, Hugo Ernst Käufer, Rüdiger Künne, Daniel Nipshagen, Felix Oekentorp, Karsten Riedel und Erwin Steden im Porträt. 2004 (Reihe Revier Bochum 5).

Unselbständige Veröffentlichungen über Käufer: Weitere Rez., Erwähnungen Käufers und Autorengespräche mit ihm in Ztg., Zeitschr., Untersuchungen zur Literatur der Arbeitswelt usw. vgl. Gelsenkirchener Lebensbilder 1997 (s.o.), S. 137-140; (Ausw.) H. Coenen: Abenteuer der Linie, in: Ruhr-Nachr. vom 24.12.1970 – K. Magiera: Literatur auf der Straße, in: Ruhrwort, Ruhrbild vom 16.10.1971 – W. Streletz: Unbehagen an der Umwelt, in: WAZ vom 29.1.1972 [zu: „Revier heute“] – W. Neumann: Im Namen des Volkes, in: Westfalenspiegel 1972, H. 2, S. 34 – M. Haase: Sie versuchen, Literatur und Volk einander näher zu bringen, in: Kultur Information Ruhr 1972, H. 3, S. 32f. – G. Oberembt: Revier heute, in: Literaturspiegel 1972, H. 3 – M. Valmy: Sklave in unheiler Welt, in: Vorwärts vom 27.4.1972. [zu: „Revier heute“] – L. Romain: Revier heute, in: FAZ vom 6.6.1972 – A.-M. Fabian: Revier heute, in: Gewerkschaftl. Monatshefte 1972, H. 8, S. 536 [zu: „Andere Deutschstunde“] – H. Günther: Revier heute, in: Welt und Wort 1972, H. 9, S. 476 – S. Kessemeier: Werkstatt-Texte, in: Westfalenspiegel 1972, H. 10, S. 36 [zu: „Revier heute“] – H. Vormweg: Seinen Standort zu finden, in: SZ vom 10.11.1972 [zu: „Revier heute“] – F. Kusz: Weite und Vielfalt, in: Nürnberger Nachr. vom 21.11.1972 [zu: „Revier heute“] – W. Hornung: Beispiele Beispiele, in: die horen 1972, H. 83, S. 60 – D. Kayser: Cocktail regional, in: ebd., 1975, H. 3, S. 78-80 – W. Neumann: Vier Lyriker der mittleren Generation, in: ebd., 1975, H. 4, S. 91-93 [zu: „Standortbestimmungen, Leute, Interconnexions/Bezugsverhältnisse“] – G. Ernst: Erzählende Menschen im Espresso, in: FAZ vom 12.1.1976 – U. Hahn: Literatur in der Aktion. Wiesbaden 1978, S. 17, 112, 213, 215 – R. Wanzelius: 200 Jahre nach Kortum, in: Westfalenspiegel 1981, H. 2, S. 29-39 – G. Kranz: Das Bildgedicht. Köln 1981, S. 38-46 – W. Freund-Spork, W. Freund: Westf. Lyrik aus zwei Jahrhunderten. Münster 1985, S. 93-119 – J. Reding: Der Literaturkumpel Hugo Ernst Käufer, in: Westfalenspiegel 1987, H. 1, S. 49 – H.-J. Loskill: Ohne ihn wäre die Literaturkarte ärmer, in: Westfalenspiegel 1987, H. 2, S. 14f. – L. Rauner: Hugo Ernst Käufer. Schlafstörer und Schrittmacher, in: Buch und Bibl., 1987, H. 2. S. 162f. – A. Kerker: Hugo Ernst Käufer, Madagaskar und ein Gedicht, in: Dt. Volksztg. vom 13.2.1987 – P. Bekes: Poet. Selbstvergewisserung und Kommunikation, in: Peter K. Kirchhoff (Hg.): Lit. Porträts. Düsseldorf 1991, S. 294-297 – W. Lobenstein: Wie kannst du ruhig schlafen?, in: Wegwarten 1992, H. 120, S. 42 – cha: Suppe gab es unten in der alten Baracke, in: WAZ vom 3.6.1995 – W. Gödden: Käufer-Report anno 2002. Hugo Ernst Käufer, in: Westfalenspiegel 51, 2002, H. 2, S. 40-42.

Nachlaß, Handschriftliches: 1. Fritz Hüser-Inst. für dt. und ausländ. Arbeiterliteratur, Dortmund: Werke, Rez. – 2. Heinrich-Heine-Inst., Düsseldorf: Arbeitsarchiv (Werke, Ms., Handschriften) – 3. Museum Bochum: HAP Grieshaber-Slg. Hugo Ernst Käufer – 4. StB München: Brief von Hermann Kesten (Durchschlag), undatiert.

Sammlungen: StLB Dortmund: Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Alle gängigen dt. Literaturlexika und biogr. Lexika, darüber hinaus regionale Kulturführer des Ruhrgebiets; vgl. ferner das Krit. Lex. der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, aktuelle Literaturatlanten NRWs, Lyrikbibliografien, Kataloge, mehreren Jg. der Literaturzeitschr. „lobby“ usw.; detaillierter Nachweis in Gelsenkirchener Lebensbilder 1997 (s.o.), S. 132-136; (Ausw.) Revier heute 1971 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978-1998 – Autoren-Patenschaften 1978 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 8, 1981 – Killy, Bd. 5, 1990 – Lit. Porträts 1991 – Westf. Literaturführer 1992 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Brauneck 1995 – Who is Who NRW 1997 – Literatur in NRW, Bd. 3, 1998 – P.E.N.-Schriftstellerlex. der Bundesrepublik Deutschland. München 2000 – Dt. Bibliothek.