Kunstwerk des Monats

Seit 1978 stellen wir jeden Monat eine Arbeit aus unserer Sammlung vor. Das Kunstwerk des Monats ist im Foyer des Museums am Eingang Pferdegasse ausgestellt. Ein Text dazu ist im Museumsshop für 1,00 Euro erhältlich.

„Wer nicht liebt Wein Weib und Gesang / Bleibt ein Narr sein Leben lang“ , deutsch, Grafik, 1882, Foto: LWL / Sabine Ahlbrand-Dornseif

Kunstwerk des Monats April 2017

Das Kunstwerk des Monats April ist eine Grafik von Carl Röhling (1849-1922). Das großformatige Blatt „Wer nicht liebt Wein Weib und Gesang / Bleibt ein Narr sein Leben lang“ (1882) verbildlicht den bekannten, Martin Luther zugeschriebenen Spruch.

Der Berliner Grafiker Carl Röhling illustriert sehr detailliert dieses Motto, das erst 1775 dem Reformator Luther in den Mund gelegt wurde. Doch wird die lutherische Weltsicht darin deutlich: Durch Askese und Fasten lasse sich Gottes Gnade nicht erzwingen, nur das gläubige Vertrauen auf Christus gebe Heilsgewissheit. Gottes Gebote muss man halten, aber Gottes Gaben darf der Mensch auch genießen – das ist auch hier gemeint. Luthers Reformation gab der Welt ihren Eigenwert zurück.

Das querformatige imposante Bild lässt sich in drei Teile gliedern: Mittig eine zechende und singende Tischgesellschaft, rechts und links gerahmt von allegorischen Bildern zur Musik und Weiblichkeit. In den Nischen entdeckt der aufmerksame Betrachter Figuren aus der griechischen Mythologie: Orpheus, Venus und Amor.

Es zeigt aber auch, dass Musik auch geistliche Musik einschließt, dass Sexualität Ehe und Familie trägt. Der scheinbar so zügellose Spruch vermittelt damit auch bürgerliche moralische Tugenden – immerhin hing das Bild früher im Elternschlafzimmer einer Bauernfamilie aus Dortmund über dem Ehebett. 2004 ging es in den Besitz des LWL-Museums über.

Gerd Dethlefs

Abonnement

Das Kunstwerk des Monats gibt es auch im Abonnement für 12 Euro im Jahr.
Es wird Ihnen zweimal jährlich zugeschickt. 
Bestellungen bitte an museumkunstkultur(at)lwl.org