Lichtnacht

Veranstaltungen

  • Konzert: Mammal Hands (UK)

    Montag, 3. April, 20 Uhr

    Bei Mammal Hands verschmelzen Jazz, Folk und Electronica. Das britische Trio (Piano, Schlagzeug und Saxophon) lässt sich inspirieren von Sufi und schamanischer afrikanischer Trance Musik, über irische und Osteuropäischer Folklore bis hin zu Steve Reich und Philip Glass.

    Eintritt: VVK: 12 €, (zzgl. Gebühren, Gleis 22, ADticket, CTS, Jörg’s CD-Forum), AK: 15€

    Foto: Simon Hunt

  • Vortrag: Skulptur & Publikum - Neuses aus dem Westen

    Mittwoch, 5.4., 19.30 Uhr

    „Neues aus dem Westen“. Niederländische Alabasterkunst der Gotik in Westfalen.
    Kim Woods, The Open University, Milton Keynes, (GB)

    Vortrag in englischer Sprache.

  • Klavierkonzert: Quasi una fantasia mit Kataryna Titova

    Samstag, 13. Mai, 20 Uhr

    Im Rahmen des Euregio Musikfestivals und anlässlich der Veröffentlichung ihrer CD „quasi ūna fantasia“ gastiert die russische Klaviervirtuosin Kateryna Titova erstmals in Münster. Mit ihrer Rachmaninov-Einspielung bei Sony Classical begeisterte sie Fans und Fachpresse. Ausgebildet bei den berühmten russischen Klavierpädagogen führte sie ein Studienaufenthalt nach Münster. Sie spielt u. a. Werke von Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Alexander Skrjabin.

    Eintrittspreise, Karten und weitere Informationen zum Festival:

    www.euregional-musikfestival.de

    Foto: ©Uwe Arens

Veranstaltungen

  • Konzert: "Quasi una fantasia" mit Kataryna Titova

    Samstag, 13. Mai, 20 Uhr

    Im Rahmen des Euregio Musikfestivals und anlässlich der Veröffentlichung ihrer CD „quasi ūna fantasia“ gastiert die russische Klaviervirtuosin Kateryna Titova erstmals in Münster.

    Eintrittspreise, Karten und weitere Informationen zum Festival:

    www.euregional-musikfestival.de

    Foto: ©Uwe Arens

  • Künstlergespräch mit Alexander Rischer

    Freitag, 4. April, 16.30 Uhr

    Seit 2016 präsentiert das Museum als Teil seiner Sammlung der Gegenwartskunst jährlich wechselnde Materialien aus dem Skulptur Projekte Archiv unter einem thematischen Schwerpunkt. 2017 steht der Beitrag von Michael Asher im Fokus, der 1977, 1987, 1997 und 2007 an den Skulptur Projekten teilgenommen hat. Eine neue, explizit für die Sammlung entstandene Serie des Fotografen Alexander Rischer (*1968) nimmt Ashers Idee auf, indem sie die Plätze in ihrem heutigen Ist-Zustand wiedergibt.

  • Konzert: Mammal Hands (UK)

    Montag, 3. April, 20 Uhr

    Bei Mammal Hands verschmelzen Jazz, Folk und Electronica. Das britische Trio (Piano, Schlagzeug und Saxophon) lässt sich inspirieren von Sufi und schamanischer afrikanischer Trance Musik, über irische und Osteuropäischer Folklore bis hin zu Steve Reich und Philip Glass.

    Eintritt: VVK: 12 €, (zzgl. Gebühren, Gleis 22, ADticket, CTS, Jörg’s CD-Forum), AK: 15€

    Foto: Simon Hunt