Begleitbücher zu Ausstellungen und zum Heiligen Meer

Sie können direkt im Museumsshop erworben werden oder sind unter der ISBN-Nummer im Fachbuchhandel erhältlich. Gerne senden wir Ihnen ein Buch gegen Rechnung zu.  Bitte nehmen Sie Kontakt auf.

Auch nach dem Ende einer Ausstellung ist das Begleitbuch in aller Regel weiterhin verfügbar. Daher finden Sie hier eine Reihe von Büchern, deren gleichnamige Sonderausstellungen inzwischen abgebaut wurden. Das aktuelle Ausstellungsangebot finden Sie auf der Internet-Portalseite des Naturkundemuseums unter Ausstellungen.

Die Bücher bereiten das Ausstellungsthema mit leicht verständlichen Texten und reichlich Bildern auf. Anders als bei Ausstellungskatalogen wird bei diesen Büchern auf die Inhalte Wert gelegt, die für alle Leser verständlich sein sollen. Die einzelnen Objektbeschreibungen treten in den Hintergrund.

Sie sind Lehrer / Lehrerin? Die Bücher sind eine ideale Ergänzung zur Vor- oder Nachbereitung des Unterrichts.


Ausstellungskatalog zur Sonderausstellung "Human Footprint"

eoVision (2012): Human Footprint. 64 S., ISBN 978-3902834-14-0

Großformatige Satellitenbilder ermöglichen spektakuläre Blicke auf die Erde und zeigen, wie drastisch wir Menschen unsere natürliche Umwelt verändern. Zur Ausstellung "Human Footprint" ist ein Katalog erschienen, der in handlichem Format (A5 Querformat) alle Satellitenbilder der Ausstellung nach Themenbereichen geordnet zeigt. Kurze Beschreibungstexte in Deutsch und Englisch liefern Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Bildinhalten.


Grüneberg, C., S. R. Sudmann sowie J. Weiss, M. Jöbges, K. König, V. Laske, M. Schmitz & A. Skibbe (2012):

Die Brutvögel Nordrhein-Westfalens, NWO & LANUV (Hrsg.), LWL-Museum für Naturkunde, Münster. Hardcover, Format 21 x 29,7 cm, 480 S. ISBN 978-3-940726-24-7


Der erste Brutvogelatlas für ganz NRW ist erschienen. Das Buchprojekt entstand in Kooperation der Nordrhein-Westfälischen Ornithologengesellschaft (NWO) und dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) mit etwa 700 ehrenamtlichen Vogelkundlern unter maßgeblicher Unterstützung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) sowie der NRW-Stiftung und der Stiftung Vogel-Monitoring Deutschland. Ausführliche Informationen zu den fast 200 nachgewiesenen Brutvogelarten - von Alexandersittich bis Zwergtaucher - werden ergänzt durch historische Bestands- und Verbreitungsanalysen und wechseln sich ab mit ausführlichen Erläuterungen zu den Vogel-Lebensräumen und zum Vogelschutz in NRW.

Sie möchten den Brutvogelatlas bestellen? Senden Sie uns Ihre vollständigen Kontaktdaten inkl. Mail-Adresse (für Rückfragen)







Klepfer, L. & Kriegs, J.O. (2013): Sex und Evolution. LWL-Mus. f. Naturkunde Münster, 112 S., ISBN 978-3-940726-25-4


"Sex!" - Hören wir dieses Wort, ruft allein sein Klang in uns eine Vielzahl unterschiedlicher Bilder, Emotionen und Gedanken hervor: "Wird es jetzt erotisch? Oder etwa peinlich, abstoßend und vulgär?" Sexualität ist ohne Frage ein wichtiger Teil unseres Lebens, der in viele unserer Lebensbereiche hineinreicht und uns vor allem in den Medien nahezu immer und überall begegnet. Jedoch ist Sexualität besonders im Zusammenhang mit der Evolution wichtig. Sie ist in diesem Zusammenhang eines der interessantesten und aufwendigsten biologischen Phänomene.

Becker, J. & Pickel, T. (2012): Wale-Riesen der Meere. LWL-Mus. f. Naturkunde Münster, 177 S., ISBN 978-3-940726-19-3

 

Kaum eine Gruppe von Tieren ruft beim Menschen mehr Erstaunen, Bewunderung und Respekt hervor als Wale, die Riesen der Meere. Viele von ihnen sind selten, leben im offenen Ozean oder tauchen in geheimnisvollen Tiefen. Das Buch bildet eine umfassende Übersicht über die Themenbereiche Evolution und Systematik, Anatomie und Physiologie, Lebensweise, Wanderungen und Walfang.


(Das Buch ist vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Ehn, F. & A. Seyfferth (2011): Bionik - Patente der Natur. LWL-Mus. f. Naturkunde Münster, 156 S., ISBN 978-3-940726-15-5

 

Die Patentschmiede Natur ist so alt wie das Leben selbst und nur wer genau hinsieht, entdeckt die erstaunlichsten Erfindungen. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist der Gecko, der den Gesetzen der Schwerkraft zu trotzen scheint. Sein Fuß steht derzeit Pate für ein neuartiges rückstandsfreies Klebeband. Das Buch stellt dieses und viele weitere eindrucksvolle Beispiele aus der Welt der Bionik reichhaltig illustriert vor.

⇑ Zu Seitenanfang

Dübbers, J.  (2010): Tiere der Bibel. LWL-Mus. f. Naturkunde Münster, 117 S., ISBN 978-3940726-10-0

Tiere spielten nicht nur bei bedeutenden Ereignissen eine Rolle. Zu biblischen Zeiten waren Tiere aus dem Alltag der Menschen nicht wegzudenken. Sie dienten als Arbeitskraft, Nahrungsquelle und stellten mitunter auch eine Gefahr dar. Dementsprechend anders als heute war auch das Verhältnis der Menschen zu ihren Schöpfungsgenossen.

⇑ Zu Seitenanfang

Johnson, L. et al. (2009): Vom Faustkeil zum Mikrochip - Evolution des Menschen. LWL-Mus. f. Naturkunde Münster, 124 S., ISBN 978-3-940726-03-2

Die Evolution des Menschen bietet unendlich viele Facetten, die häufig überraschen. Zwangsläufig entsteht die Frage, was Menschen mit Tieren verbindet, aber auch, was sie voneinander trennt. Wo liegen die Ursprünge menschlicher Moral? Welche Umstände sorgten dafür, dass sich die Menschheit über die ganze Welt verbreiten konnte? Wird sich der Mensch auch an zukünftige Entwicklungen anpassen können?

⇑ Zu Seitenanfang

Terlutter, H. (2009): Das Naturschutzgebiet Heiliges Meer. LWL-Mus. f. Naturkunde Münster, 120 S., ISBN 978-3-940726-01-8

Das Naturschutzgebiet (NSG) Heiliges Meer ist durch seine Vielfalt an naturnahen, nährstoffarmen Lebensgemeinschaften und durch die eng benachbarten Gewässer mit unterschiedlichem Nährstoffgehalt einzigartig in Nordwestdeutschland. Ein wichtiges Thema des Buches ist die Gefährdung und der Schutz von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen im Naturschutzgebiet sowie zukünftige Perspektiven in der Naturschutzplanung.
 

⇑ Zu Seitenanfang

Burmeister, Chr. (2008): Alles für die Katz' Natur- und Kulturgeschichte der Katzen. LWL-Mus. f. Naturkunde Münster, 148 S., ISBN 978-3-940726-00-1

Katzen - ob groß oder klein, wild oder zahm, - faszinieren uns.
Aus der freien Natur bis in unsere Wohnzimmer hat sich die Katze ihren nicht immer leichten Weg gebahnt. Unsere wechselvolle Beziehung zu ihr ist geprägt von Verehrung, Misstrauen, Verachtung und Leidenschaft. Heute zählt die Katze nicht ohne Grund zu den beliebtesten Haustieren der Menschen.

 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Behrens, D. (2007): Momentaufnahmen - Tiere und Pflanzen in Westfalen. LWL-Mus. f. Naturkunde Münster, 132 S., ISBN 978-3-924590-95-6

Dieses Buch zeigt Fotografien aus den drei Sonderausstellungen "Tiere in Westfalen", "Orchideen und andere Raritäten" und "Europareservat Rieselfelder Münster" des LWL-Museums für Naturkunde.

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)
 

⇑ Zu Seitenanfang

Crazius, K. & B. Tenbergen (2007): Pflanzenwelten - Menschen, Pflanzen, Geschichten. LWL-Mus. f. Naturkunde Münster, 152 S., ISBN 987-3-924 590-93-3

Pflanzen begegnen uns überall. Wir leben mit ihnen und sind von ihnen abhängig. Das Buch bietet die Möglichkeit vielfältige Pflanzenwelten zu erleben und sie aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.
 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Grzegorczyk, D., K.-P. Lanser & L. Schöllmann (2006): verSTEINerte SCHÄTZE Westfalens - Fossilien aus 450 Millionen Jahren Erdgeschichte. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 131 S., ISBN 3-924 590-89-3

Seit 1980 können nach dem Denkmalschutzgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen Fossilien, versteinerte Überreste tierischen und pflanzlichen Lebens, als Bodendenkmäler geschützt werden. Überragende und einzigartige Fossilien konnten seit dieser Zeit vom LWL-Museum für bei Ausgrabungen in allen Teilen Westfalens vor der Zerstörung gerettet werden.
 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Grabenheinrich, M. & S. Klocke-Daffa (Hrsg.) (2005): 15 Frauen und 8 Ahnen, Leben und Glauben der Bulsa in Nordghana. Institut für Ethnologie der Universität Münster und FB Design der Fachhochschule Münster, 118 S.

Ein Mann mit 15 Ehefrauen und 8 Ahnen - das ist für die Bulsa in Ghana nichts ungewöhnliches. Bulsa-Familien sind meist Großfamilien, in denen ein Mann mit mehreren Frauen gleichzeitig verheiratet ist, Kinder mit vielen "Müttern" aufwachsen und auch die Verstprebenen dazugehören. Dieses Buch basiert auf einem ungewöhnlichen Ausstellungsprojekt, das die Ergebnisse von mehr als 30 Jahren ethnologischer Forschung in Ghana präsentiert.


(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Hendricks, A. (2005): Prärie- und Plainsindianer - Wandel und Tradition. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 136 S., ISBN 3-924 590-83-4

Das Begleitbuch zur gleichnamigen Dauerausstellung wurde zweisprachig (engl./dt.) geschrieben. Das Klischee des Indianers als "besserer Mensch" sitzt in unseren Köpfen fest. Aber stimmt das so? Dieses Buch erläutert das Leben der Plainsindianer früher und heute, erklärt indianische Sichtweisen, Weltanschauungen und Wertesysteme.

⇑ Zu Seitenanfang

Hendricks, A. (2005): Indianer der Nordwestküste - Wandel und Tradition. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 183 S., ISBN 3-924 590-85-0

Das Begleitbuch zu gleichnamigen Sonderausstellung wurde zweisprachig (engl./dt.) geschrieben. Bei der Besiedlung Nordamerikas passten sich die Ureinwohner an die vorhandenen Lebensräume an. Das Buch erläutert, wie die Ureinwohner auf Vancouver Island früher lebten und wie sie heute versuchen, ihre Kultur zu bewahren.

 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Aschemeier, S. & B. Knoche (2004): Alles im Fluss? Die Ems - Lebensader für Mensch und Natur. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 150 S., ISBN 3-924 590-80-X

Dieses Buch widmet sich dem kleinsten Strom Deutschlands, der Ems. Die Ems entspringt in der Senne am Fuße des Teutoburger Waldes und mündet bei Emden in den Dollart. Der Fluss bietet Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. Auch die Menschen der Region sind fest mit ihm verbunden. Das Buch verdeutlicht die enge Vernetzung von Mensch und Fluss.
 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Schöllmann, L. (2004): Als Hagen am Äquator lag - Die Fossilien der Ziegeleigrube Hagen-Vorhalle. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 222 S., ISBN 3-924 590-82-6

Die ehemalige Ziegeleigrube in Hagen-Vorhalle ist aufgrund der einzigartigen fossilen Tier- und Pflanzenwelt aus dem Oberkarbon zu weltweiter Berühmtheit gelangt. Zu den herausragenden Funden zählen die ältesten vollständigen Fluginsekten der Welt. Vor ca. 319 Mio. Jahren war Nordrhein-Westfalen Teil des Superkontinentes Pangäa und lag dicht am Äquator.

⇑ Zu Seitenanfang

Brünenberg, K., S. Dömpke & K. Overbeck (2003): Unterwegs - Nomaden früher und heute. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 174 S., ISBN 3-89 523-632-2

Das Buch erläutert die unterschiedlichen Formen der Mobilität des Menschen. Am Beispiel von nomadischen Kulturen wird die Bedeutung der Mobilität für den Menschen besonders deutlich. Aber auch unsere Gesellschaft wird immer mobiler. Die Herausforderungen und Möglichkeiten für moderne Job-Nomaden werden ebenfalls angesprochen.

 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Tenbergen, B. (2002): Westfalen im Wandel - Von der Mammutsteppe zur Agrarlandschaft. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 144 S., ISBN 3-89 523-630-6

Einst zogen Rentiere, Bären, Elche und das Mammut durch eine Region, die sich heute Westfalen nennt. Menschen lebten hier als Jäger und Sammler. Das Buch beschäftigt sich mit dem Landschaftswandel nach der letzten Eiszeit, der heimischen Tier- und Pflanzenwelt sowie den ständigen Veränderungen, die unter dem Einfluss des Menschen auch heute noch tagtäglich stattfinden.


 

⇑ Zu Seitenanfang

Brünenberg, K, B. Horstmann & J. Kronfli (2001): Mit und ohne Ketten - Sklaverei und Abhängigkeit in 2 Jahrtausenden. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 192 S., ISBN 3-924 590-72-9

Das zweisprachige Buch (engl./dt.) beschäftigt sich mit den verschiedenen Formen der Sklaverei und Abhängigkeitsformen. So wird der transatlantische Sklavenhandel genauso angesprochen wie Kinderarbeit, Frauenhandel und Schuldknechtschaft. Die Abhängigkeit wird unter anderem am Beispiel der Drogenabhängigkeit erläutert.
 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Knoche, B. (2001): Auf den Hund gekommen? Natur- und Kulturgeschichte des Hundes. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 84 S., ISBN 3-924 590-75-3

Die Abstammung der Hunderartigen im Allgemeinen und die Verwandtschaft von Haushund und Wolf im Besonderen sowie die Gründe der Domestikation werden erläutert. Auch die Biologie des Hundes, seine Entwicklung, Kommunikationsfähigkeit und sein Ausdrucksverhalten finden Berücksichtigung in diesem Buch.
 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Weimbs, S. (2000): Schwein gehabt. Natur- und Kulturgeschichte des Schweins. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 84 S., ISBN 3-89 523-368-4

Das Schwein hat den Menschen durch viele Jahrtausende Kulturgeschichte begleitet. Einerseits geschätztes Symbol für Glück und Wohlstand, andererseits verachtetes Sinnbild von Schmutz, Unflat und Verderbnis, wird es so widersprüchlich gesehen und behandelt, wie kein anderes Tier.
 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Borchardt-Ott, A. (1999): Bärenstark. Natur- und Kulturgeschichte der Bären. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 88 S., ISBN 3-89 523-293-9

Der Bär ist nicht nur biologisch gesehen ein faszinierendes Tier. Er hat auch kulturgeschichtlich einen herausgehobenen Stammplatz bei uns Menschen. Obwohl hoch verehrt, wurden Bären rücksichtslos gequält und Bärenpoulationen in vielen Regionen der Welt dezimiert oder gar ausgerottet. Das Buch beschreibt die Vielfalt der Bären und ihre große kulturelle Bedeutung für uns Menschen.

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Well-Off-Man, M. (1999): Begegnungen, Indianische Künstler aus Nordamerika. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 176 S., ISBN 3-932959-12-4

Vermutlich existiert nicht nur in Deutschland eine klischeehafte und uniforme Vorstellung von den nordamerikanischen Indianern. Das Begleitbuch zur gleichnamigen Sonderausstellung will dieses Klischee aufbrechen und durch Realitätsbezüge ersetzten.  Die Werke der indianischen Künstler sind immer "Begegnungen" mit der Denk- und Handlungsweise des Menschen.  Die ausgewählten Kunstwerke geben einen Einblick in die Auseinandersetzung der Künstler mit ihrer individuellen und kulturellen Vergangenheit und Gegenwart.
 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Hendriks, A. (Hrsg.) (1998): Bob Haozous im Westfälischen Landesmuseum für Naturkunde. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 26 S.

Zwischen 1820 und 1910 wanderten über 40 Mill. Menschen nach Nordamerika ein. Für die Ureinwohner veränderte sich das Leben radikal. Die Folge - der Verlust der eigenen Kultur. Die Werke indianischer Künstler thematisieren z.T. die Problematik des Kulturverlustes und des Lebens zwischen den Kulturen. Insbesondere die ausgewählten Kunstwerke von Bob Haozous verdeutlichen dies sehr überzeugend. Einige seiner Kunstwerke hat das Museum erworben. Sie sind in der aktualisierten Ausstellung  "Prärie- und Plainsindianer - Wandel und Tradition" zu sehen.

(Das Heft ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Terlutter, H. (1995): Das Naturschutzgebiet Heiliges Meer. Westf. Mus. f. Naturkunde Münster, 144 S., ISBN 3-924 590-48-6

Das Naturschutzgebiet (NSG) Heiliges Meer ist durch seine Kombination von naturnahen, nährstoffarmen Lebensgemeinschaften und durch die eng benachbarten Gewässer mit unterschiedlichem Nährstoffgehalt einzigartig für Nordwestdeutschland.
 

(Das Buch ist im Museumsshop vergriffen. Ein Ansichtexemplar können Sie in der Museumsbibliothek einsehen.)

⇑ Zu Seitenanfang

Bestelladresse für die Begleitbücher

Hier können Sie die Begleitbücher ordern...

LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium

Sentruper Str. 285
48161 Münster

Telefon: 02 51.591-05
Fax: 02 51.591-60 98
E-Mail senden

⇑ Zum Seitenanfang

Bestellung Begleitbücher LWL-Museum für Naturkunde per Mail-Formular