Reptilienkurs Methoden der Feldherpetologie | 18.08.-20.08.2017

Leitung: Dr. A. Kronshage, Recke, T. Mutz, Münster und M. Schlüpmann, Oberhausen

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Amphibien und Reptilien Nordrhein-Westfalen

Der Kurs bietet eine Einführung in die Biologie, Ökologie und Bestimmung der heimischen Reptilien. Praxis- und planungsrelevante Methoden der qualitativen und quantitativen Kartierung und Erfassung werden vorgestellt, zum Beispiel der Einsatz von künstlichen Verstecken wie Schlangenbrettern. Behandelt werden auch Gefährdungsursachen und Schutzmaßnahmen. Ziele der Exkursionen sind unterschiedliche Lebensräume, unter anderem in der Umgebung des Naturschutzgebietes wie Sandabgrabungen und Moore. Kartierungs- und Fangmaterialien sowie relevante Literatur werden vorgestellt.

Der Kurs beginnt am ersten Tag 12:30 Uhr und endet am letzten Tag gegen 12:30 Uhr.

Kursgebühr: 36,00€ / 48,00€. Maximale Teilnehmerzahl: 25

Weitere Informationen und Anmeldung