Moorgeschichte und Pollenanalyse | 09.08.-11.08.2013

Leitung: Prof. Dr. H. Küster, Hannover

Die Methode der Pollenanalyse ist ein wichtiges Instrument zur Rekonstruktion der Geschichte unserer Landschaft. Pollenkörner der verschiedenen Pflanzenarten finden wir in vielen Sedimenten. Besonders gut zu untersuchen sind die Ablagerungen in Mooren. Die Kursteilnehmer gewinnen Torf aus einem Hochmoor und untersuchen ihn im Labor sowie durch mikroskopische Analyse. Anschließend wird die Anatomie einer Auswahl von Pollenkörnern vorgestellt. Am Ende des Kurses werden Pollenkörner aus einem Moor analysiert. Daraus kann die Geschichte des Moores und die Entwicklung der Landschaft in dessen Umgebung rekonstruiert werden. In ergänzenden Vorträgen und auf einer Exkursion wird die Bedeutung der Pollenanalyse für die Kulturlandschaftsforschung, die Ermittlung der Klimageschichte und die Allergieforschung dargestellt.

Kursbeginn am ersten Tag 10:00 Uhr, Kursende am letzten Tag 12:30 Uhr
Kursgebühr: 26,00€ / 38,00€