• Filmisches Erzählen

    Unterrichtsskizze für die gymnasiale Oberstufe

    "Filmisches Erzählen" ist Bestandteil im aktuellen Kernlehrplan Deutsch für die gymnasiale Oberstufe in NRW. Um den Lehrkräften den Einstieg in dieses Kompetenzfeld zu erleichtern, hat FILM+SCHULE NRW in Kooperation mit der Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule NRW (QUA-LiS) eine Unterrichtsskizze erstellt.
    In 5 Sequenzen bietet die Skizze Aufgabenbeispiele zu Grundlagen der Filmsprache von der Bildinszenierung über die Montage bis hin zu Aspekten wie Farbwirkung, Kommunikation oder Metaphern im Film. Zusätzlich gibt es ergänzende Textaufgaben und Infoblätter zu Grundlagen der Filmsprache. Alle Aufgaben beziehen sich auf Filme des Labels "Ausgezeichnet!", die über EDMOND NRW kapitelweise zum Donwload oder auch für Schülerinnen und Schüler im Streamingverfahren zur Verfügung stehen.   I   mehr

  • Migration | Flucht | Asyl

    Neue Filmlisten für den Unterricht

    Filme sensibilisieren, machen betroffen, geben Denkanstöße und fördern den interkulturellen Dialog. Sie können dazu beitragen, dass Kommunikation stattfindet, auch wenn die Kenntnisse der deutschen Sprache noch rudimentär sind. Um dieses besondere Potenzial angesichts der momentan großen Flucht- und Migrationsbewegungen und den daraus resultierenden Herausforderungen für die Schulen in Nordrhein-Westfalen zu nutzen, hat das LWL-Medienzentrum für Westfalen in Kooperation mit FILM+SCHULE NRW und dem dem LVR-Zentrum für Medien und Bildung ausgewählte Filme zu folgenden Themenbereichen zusammengestellt: "Flucht und Ankommen", "Gemeinsam Film erleben" und "Orientierung in der neuen Heimat". Die Filmlisten stehen ab sofort bei FILM+SCHULE NRW, EDMOND NRW sowie den Landesmedienzentren zum Download zur Verfügung.   I   mehr

  • Info-Module zu Migration im Film

    Unterstützungsangebot für Lehrerfortbildungen
    Filme konfrontieren unmittelbar mit fremden Schicksalen, sie sensibilisieren, machen betroffen, geben Denkanstöße und fördern den interkulturellen Dialog. Die Sprache der Bilder ist international, über sie kann Kommunikation auch stattfinden, wenn die Kenntnisse der deutschen Sprache noch rudimentär sind. Kein Medium ist so gut geeignet wie der Film, um sich der Lebenssituation von Flüchtlingen zu nähern, ihnen die Orientierung in der neuen Heimat zu erleichtern und über gemeinsame Filmerlebnisse den Zusammenhalt in der Klasse oder Lerngruppe zu fördern. FILM+SCHULE NRW bietet deshalb im Rahmen der Förderung von Filmbildung in der Schule Info-Module zur Unterstützung im Themenfeld Migration – Flucht – Asyl. Planen Sie eine regionale oder landesweite Fortbildungsveranstaltung zu diesem Themenfeld? Dann unterstützt FILM+SCHULE NRW sie gerne mit einem Info-Angebot im Rahmen Ihrer Veranstaltung.  I   mehr

  • Fachfortbildung "Update Filmbildung"

    Erfolgreiches Update Filmbildung in Gütersloh

    20 Lehrerinnen und Lehrer der Sek I und II nahmen am 09.03.2016 am "Update Filmbildung" im Kreishaus Gütersloh teil. FILM+SCHULE NRW hat dieses kompakte Format entwickelt, um sowohl Einsteigern Grundlagen als auch Fortgeschrittenen ein Update ihrer Kenntnisse des filmischen Erzählens zu vermitteln.
    Die Lehrkräfte der Fächer Deutsch, Kunst und Sprachen haben verschiedene Methoden der Filmvermittlung kennengelernt und in kurzen praktischen Übungen ohne großen technischen Aufwand umgesetzt. Alle Aufgaben wurden dabei am Spielfilm "Pride" erarbeitet, den FILM+SCHULE NRW als Landeslizenz für sein Label "Ausgezeichnet!" erworben hat.  Der Spielfilm steht  allen Lehrkräften in NRW online über den Bildungsmediendienst EDMOND NRW kostenlos zum Download zur Verfügung.   I   mehr

  • Neue Kurzfilmedition von FILM+SCHULE NRW: Ich bin jetzt hier!

    Dokumentarische Kurzfilme für den Unterricht

    Was bedeutet es Flüchtling in einem fremden Land zu sein? Dieser Frage gehen vier dokumentarische Kurzfilme nach, die FILM+SCHULE NRW in Kooperation mit dem Bundesverband Jugend und Film als Edition für den Unterricht herausgegeben hat. Vier Geschichten, vier Kinder- und Jugendliche die aus ganz unterschiedlichen Gründen ihre Heimat verlassen mussten. Die Filme wurden in Zusammenarbeit mit der Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW nach inhaltlichen und ästhetischen Kriterien ausgewählt. Wichtig war, dass sie immer aus der Perspektive der Protagonisten erzählen. Die Filme, die für Kinder ab 8 Jahren geeignet sind, stehen ab sofort zum Verleih in den kommunalen Medienzentren und zum Download bei EDMOND NRW zur Verfügung und sind mit umfassendem Unterrichtsmaterial ausgestattet.   I   mehr

  • Fotodokumentation Inklusives Schulkino

    Bunt, vielfältig, interaktiv
    Die Fotodokumentation "Inklusives Schulkino" ermöglicht Ihnen einen umfassenden Blick hinter die Kulissen des Erfolgsprojektes Inklusive SchulKinoWochen NRW. Jedes Jahr nehmen zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus Regel- und Förderschulen sowie Inklusionsklassen im Rahmen der SchulKinoWochen NRW im Anschluss an das gemeinsame Filmerlebnis an inklusiven Filmworkshops im Kino teil. In kleinen gemischten Gruppen setzten die Kinder und Jugendlichen sich mittels handlungsorientierten Stationenlernens kreativ mit dem Filminhalt, den Protagonisten und der Filmgestaltung auseinander. Die Aufgaben zum Stationenlernen werden von Studierenden der TU Dortmund, Fakultät Rehabilitationswissenschaften, konzipiert, welche die Veranstaltungen mit Unterstützung von FILM+SCHULE NRW auch selbst durchführen und so Einblicke in eines ihrer möglichen Arbeitsfelder erhalten.   I   mehr

YouTube-Kanal von FILM+SCHULE NRW

Filmempfehlungen

Film und Inklusion

Schulfilmprojekte

Film und Migration

FilmBildungsBox

Downloads