Beiträge im Themenbereich "Bildung, Kultur und Sport"

20.04.2015

Alleen in Westfalen

Der Begriff „Allee“, abgeleitet von frz. „aller“ = „gehen“, bedeutet so­viel wie „(schattiger) Gehweg“. Alleen wurden im Barockzeitalter zu prägenden Elementen herrschaftlicher Parks, wo sie sowohl dem Vergnügen des „Lustwandelns“ als auch der Repräsentation dienten. Auch heute noch finden sich im Umfeld von Adelssitzen zahlreiche Alleen, vor allem auch in Westfalen. So erstrec ...

01.09.2014

FernUniversität in Hagen – Studieren neben dem Beruf

Neue Perspektiven suchen und studieren, ohne den Berufsweg zu unterbrechen – möglich macht das eine westfälische Universität. Die FernUniversität in Hagen ist die einzige staatliche deutschsprachige Universität, die ihr Wissen zu ihren Studierenden hinbringt. Dabei sind rund 80% ihrer 86.889 Studierenden (WS 2013/14) berufstätig, gut 30% haben bereits früher einen Hoc ...

01.01.2014

Wege der Jakobspilger in Westfalen

Bereits im 10. Jh. ist der erste deutsche Jakobspilger bekannt, und 1174/75 machte sich aus Westfalen Bischof Anno von Minden auf den weit entfernten Weg nach Santiago. Spuren weiterer Pilger, die aus oder durch Westfalen zum Grab des Jakobus gepilgert sind, finden sich in der Region: Dies sind z. B. Grabfunde wie das Grab 33 in der Kirche St. Johannes Baptist in Attendo ...

01.01.2014

Freilichtbühnen in Westfalen

"Sommertheater ist Freilichttheater"– so das Motto der im Verband Deutscher Freilichtbühnen organisierten Amateurtheater. Viele hunderttausend Besucher lassen sich alljährlich durch die Aufführungen in der "freien Natur" begeistern. In Westfalen wurden in der Spielsaison 2012 über 285.000 Besucher bei insgesamt 574 Aufführungen gezählt. Mit 17 Freilichtbühne ...

01.01.2014

Begegnung mit Wald und Kunst: Der "WaldSkulpturenWeg Wittgenstein-Sauerland"

23 km führt der "WaldSkulpturenWeg Wittgenstein-Sauerland" durch das waldreichste Gebiet Westfalens und verbindet die beiden Städte Bad Berleburg und Schmallenberg. Der Wanderweg berührt dabei insgesamt neun sehr unterschiedlich gestaltete Skulpturen und setzt so bewusste Zeichen eines lebendigen Miteinanders von Kunst und Natur...

01.01.2014

Die Nordwalder Biografietage – einzigartig in Westfalen

Wo kann man in Westfalen einen internationalen Filmstar (Mario Adorf), eine französische Bestsellerautorin (Noëlle Châtelet), einen bekannten Sportreporter (Rolf Töpperwien) oder die Preisträgerin des Deutschen Buchpreises von 2012 (Ursula Krechel) hautnah erleben, und das ohne roten Teppich, Kamera-Blitzlichtgewitter und VIP-Karte? Solche Begegnungen sind seit 20 ...