Willkommen beim LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster, <br />Außenstelle Schloss Cappenberg, Selm

Danke !

Zum 30. August 2015 hat unsere Ausstellung nach 15 Jahren geschlossen!

Seit der Eröffnung am 10. Mai 2000 sind 336.036 Besucher gezählt worden!

Allen Besuchern sei herzlich gedankt für ihr Interesse. Wir hoffen, dass Sie interessante Eindrücke mitgenommen haben und nun Cappenberg und den Freiherrn vom Stein besser verstehen.

Der LWL und der Kreis Unna haben den Mietvertrag mit dem Schlosseigentümer Graf von Kanitz um 20 Jahre verlängert, um auch weiterhin hier Ausstellungen zu zeigen und an den Freiherrn vom Stein zu erinnern.

Für die bessere Zugänglichkeit wird ein Personenaufzug eingebaut - und die Stein-Ausstellung neu konzipiert. Die Wiedereröffnung ist für das Frühjahr 2017 geplant! Freuen Sie sich darauf !!

Bis zur Neugestaltung dieser Website dokumentieren wir, was bisher in unserer Ausstellung zu sehen war und was alles "rundherum" geschah.


Ständige Ausstellung im Westflügel des Schlosses Cappenberg

Freiherr vom Stein ? Wer war das noch ?

Nur ein Namenspatron von Schulen?

Nein: einer der originellsten Politiker vor 200 Jahren. Der von 1757 bis 1831 lebte. Dessen Ideen Bestand haben.

Stein meinte, die Bürger in den Städten sollten sich selbst verwalten. Weil sie besser wissen, was ihrer Stadt gut tut - weil sie besser informiert, mehr interessiert und mehr engagiert sind als Staatsbeamte. Er setzte 1808 in Preußen die Städteordnung durch, die die kommunale Selbstverwaltung einführte.

Stein meinte, auch die Landesverwaltung brauche den Rat der Einheimischen. So half er 1823, den Provinziallandtag als Vertretung von Gutsbesitzern, Städten und Landgemeinden in Westfalen einzuführen und wurde dessen erster Vorsitzender (Landtagsmarschall). Der Provinziallandtag war Vorläufer des heutigen "Westfalenparlaments".

Stein gilt so als einer der Gründungsväter des LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe). Der LWL hat daher durch sein LWL-Museum für Kunst und Kultur (Westfälisches Landesmuseum), Münster, im Westflügel des Schlosses Cappenberg eine Dauerausstellung eingerichtet, die das Leben dieses bedeutenden deutschen Staatsmannes erzählt und zugleich die ältere Geschichte Cappenbergs veranschaulicht.

Die Ausstellung schloss zum 30. August 2015. Der Ausstellungskatalog, der fast alle Exponate dokumentiert, ist aber noch für € 9,-- beim LWL-Museum für Kunst und Kultur / Westfälisches Landesmuseum erhältlich ( Mail an museumkunstkultur(at)lwl.org ).

Seitdem werden die Ausstellungsräume renoviert, unter anderem wird ein Aufzug zum Obergeschoss eingebaut. Die neu gestaltete Ausstellung wird im Frühjahr 2017 wiedereröffnet.



Ausstellung angereichert !

Im letzten Jahr der Ausstellung, die ab September 2015 umgebaut werden wird, sind einige für die Jahre 1813 bis 1815 bedeutende Objekte aus der Museumssammlung zusätzlich zu sehen:

So ein Teller mit Eichenlaubdekor aus einem Fürstenberger Tafelservice, das aus dem Vorbesitz einer märkischen Adelsfamilie stammt.

Außerdem sind antifranzösische Lieddrucke von 1813/14 zu sehen aus dem Besitz einer Soester Patrizierfamilie, unter anderem mit Gedichten von Wilhelm Aschenberg (1768-1819), Pastor in Hagen.


Führungen und Öffnungszeiten

Geöffnet täglich außer montags 10-17 Uhr (im Sommer bis 17.30 Uhr)


Regulärer Eintrittspreis 4,00 €

Ermäßigter Eintrittspreis 3,00 €

(Schüler, Studenten, Zivil- und Wehrdienstleistende, Auszubildende, Schwerbehinderte und Sozialleistungsempfänger)

Familienkarte 8,00 €

Gruppen ab 10 Personen zahlen den ermäßigten Eintritt.

Schulklassen und Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.


Jahresprogramme 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2014

in den Vorjahren gab es schon mehrere Sonderaktionen

mehr ...


Zum 250. Geburtstag des Freiherrn vom Stein

wurde 2007 eine Sonderausstellung "Die Familie des Freiherrn vom Stein" veranstaltet - was bleibt, ist der Katalog.

mehr ...

Zum Seitenanfang Top


Der Freiherr vom Stein & Cappenberg