Ich hab an Dich gedacht: Urlaubsgrüße aus der Ferne sind heute noch populär
LWL-Volkskundler sammeln historische und aktuelle Ansichtskarten

In vielen Büros werden die Urlaubsgrüße der Kollegen gesammelt. Foto: LWL

„Wetter o.k., Unterkunft gut, Essen super“, dazu noch eine Unterschrift und ein Bild einer klassischen Urlaubsidylle: Mehr Informationen braucht es nicht, um den Daheimgebliebenen per Ansichtskarte von einem gelungenen Urlaub zu berichten. An­sichtskarten gibt es schon seit über hundert Jahren mit vielen sehr unterschiedlichen Motiven. In den Anfängen beschränkten sich Urlaubskarten zunächst auf Abbildungen eines Ortes oder einer Landschaft, die zwar heute auch noch eine große Rolle spielen, zu denen aber im Lau­fe der Jahrzehnte zahlreiche Motive hinzugekommen sind. Die Volkskundliche Kommission für Westfalen beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) sammelt historische und aktuelle Ansichtskarten.

mehr...

Aktuelle Projekte

Rund um den Tisch

Seit es volkskundliche Forschung gibt, gehören Essen und Trinken zu ihren zentralen Themen. Das zentrale Element der volkskundlichen Forschung ist die Mahlzeit, und die findet meist an einem Tisch statt.

mehr...

Ibbenbüren: Bergbaustadt im Wandel

Mit dem Jahr 2018 endet der deutsche Steinkohlebergbau. Dies bedeutet auch für die Stadt Ibbenbüren im nördlichen Münsterland das Ende einer rund fünfhundertjährigen Tradition.
mehr...

Love is a Stranger? Liebe in bikulturellen Beziehungen

Die Volkskundliche Kommission für Westfalen, die den Alltag der Menschen in Westfalen und Lippe erforscht und dokumentiert, widmet sich in dem neuesten Projekt der Liebe.
mehr...

Gemeinschaftsgärten in Westfalen

Vor dem Hintergrund des Phänomens „Urban Gardening“, dem Gärtnern im städtischen Raum, untersuchen wir einzelne Gemeinschaftsgartenprojekte wie Nachbarschaftsgärten und Interkulturelle Gärten mithilfe von Interviews und teilnehmender Beobachtung.
mehr...