Auszeichnung für Münsteraner Volkskundlerin

Am 19. Juni wurde der Volkskundlerin Dr. Kirsten Bernhardt der Karl-Zuhorn-Preis des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe für ihre Forschungen zum Armenwesen im Münsterland verliehen. Mehr...

Aktuelle Projekte

Ibbenbüren: Ein Bergbaurevier im Wandel

Mit dem Jahr 2018 endet der deutsche Steinkohlebergbau. Zu den letzten fördernden Zechen gehört das Bergwerk Ibbenbüren. Die Volkskundliche Kommission begleitet den Wandel im Ibbenbürener Revier.
mehr...

HausFragen

Das Eigenheim war und ist für die meisten ein großer Lebenstraum. Doch in den vergangenen Jahren rückten die Grenzen und Probleme dieser Wohnform in die öffentliche Diskussion. Mehr...

Rund um den Tisch

Seit es volkskundliche Forschung gibt, gehören Essen und Trinken zu ihren zentralen Themen. Das zentrale Element der volkskundlichen Forschung ist die Mahlzeit, und die findet meist an einem Tisch statt.

mehr...

Gemeinschaftsgärten in Westfalen

Vor dem Hintergrund des Phänomens „Urban Gardening“, dem Gärtnern im städtischen Raum, untersuchen wir einzelne Gemeinschaftsgartenprojekte wie Nachbarschaftsgärten und Interkulturelle Gärten mit Hilfe von Interviews und teilnehmender Beobachtung.
mehr...