Öffentliche Vorträge aus der Volkskundlichen Kommission

Wir laden Sie herzlich ein, die hier angekündigten Vorträge von Mitgliedern der Volkskundlichen Kommission zu besuchen. Der Eintritt ist, wenn nicht anders angegeben, frei.


evangelisch – katholisch
GLAUBEN – WISSEN – LEBEN

Telgte, 1. und 2. September 2017

Konfessionelle Ordnungen und Konflikte sind seit 500 Jahren ein fester Bestandteil der Geschichte: als religiöses Bekenntnis, als Wissensformat, als Lebensweise.

Die volkskundliche Forschung hat diese drei Erscheinungsweisen konfessioneller Differenz mit hervorgebracht: indem sie konfessionelle Kultur erforschte und dokumentierte, indem sie ihre wissenschaftlichen Fragen ausgehend von konfessioneller Differenz formulierte, indem sie Spuren konfessioneller Überlieferung im weltlich gewordenen Alltag ermittelte. Während vielfach davon ausgegangen wird, dass konfessionelle Unterschiede außerhalb bekenntnisgebundener Milieus keine Rolle mehr spielen, zeigen Einzelbefunde ein Überdauern oder Reaktivieren solcher Unterschiede im Alltag.

Die Tagung will die drei Felder glauben – wissen – leben wissenschafts- und wissenshistorisch thematisieren und zugleich nach Konfession als gegenwärtiger Alltagskultur fragen.

 

Programm

Freitag, 1. September 2017

Samstag, 2. September 2017

Veranstaltungsort: RELíGIO – Westfälisches Museum für religiöse Kultur (Vortragssaal), Herrenstraße 1–2, 48291 Telgte

Ansprechpartnerinnen am Tagungsort:
Dr. Anja Schöne (anja.schoene@telgte.de),
Katrin Koehler-Kahnt (katrin.koehler-kahnt@telgte.de)

Veranstalter: Volkskundliche Kommission für Westfalen des LWL in Kooperation mit dem RELíGIO – Westfälisches Museum für religiöse Kultur, Telgte, und dem Evangelischen Kirchenkreis Münster. www.volkskundliche-kommission.lwl.org

Die Veranstaltung ist öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Ein Tagungsbeitrag wird nicht erhoben.

Anmeldung unter Tel. (02504) 93120 oder museum@telgte.de