Veröffentlichungen

Die Volkskundliche Kommission für Westfalen gibt eine wissenschaftliche Zeitschrift und mehrere Schriftenreihen heraus. Daneben erscheinen auch wissenschaftliche Einzelpublikationen in Begleitung zu Ausstellungen, Forschungsprojekten und Tagungen. Mit ihren Schriften wendet sich die Volkskundliche Kommission nicht nur an hauptberufliche Volkskundler- und Historiker/innen, sondern an alle, die an der Geschichte der Alltagskultur in Westfalen interessiert sind.

Neue Publikationen

Evelyn Hammes, Christiane Cantauw: Mehr als Gärtnern. Gemeinschaftsgärten in Westfalen (Beiträge zur Volkskultur in Nordwestdeutschland, 126). Waxmann-Verlag, Münster, New York 2016. 226 S., 64 Abb. ISBN 978-3-8309-3412-7, 29,90 €


Urte Evert: Die Eisenbraut. Symbolgeschichte der militärischen Waffe von 1700 bis 1945 (Beiträge zur Volkskultur in Nordwestdeutschland, Band 125). Waxmann Verlag, Münster, New York 2015. 380 Seiten, 53 Abb., ISBN 978-3-8309-3217-8, 44,90 €


Thomas Spohn (Hrsg.): Hausbau in Etappen. Bauphasen ländlicher Häuser in Nordwestdeutschland (Beiträge zur Volkskultur in Nordwestdeutschland, Band 124). Waxmann Verlag, Münster, New York 2015. 290 Seiten, zahlr. Abb., ISBN 978-3-8309-3244-4, 44,90 €





Die meisten der vergriffenen Bücher aus unserer Schriftenreihe "Beiträge zur Volkskultur in Nordwestdeutschland" (von Band 1 bis 82) stehen kostenlos als Digitalisate zur Verfügung.

Die Links zum Herunterladen finden Sie in der Bücherliste unter dem jeweiligen Buchtitel.
Hier geht es zur Bücherliste: Bücherliste unserer Schriftenreihe


Über frühere Schriftenreihen der Volkskundlichen Kommission informiert Dietmar Sauermann in seinem Buch "Volkskundlichen Forschung in Westfalen 1770–1970" (Münster 1986).