Das Archiv der Volkskundlichen Kommission

Eine wichtige Aufgabe der Volkskundlichen Kommission für Westfalen war und ist die Dokumentation alltagskultureller Phänomene in Vergangenheit und Gegenwart. Zu diesem Zweck werden seit Gründung der Volkskundlichen Kommission in einem Archiv Quellen zusammengetragen, die allen Interessierten zur Verfügung stehen. Die Archivbestände umfassen mehr als 180.000 teils einmalige Dokumente über den Alltag in Westfalen aus den letzten 150 Jahren. Dabei handelt es sich um Bilder, Audiodokumente und unterschiedliche Schriftquellen. Seit 2012 liegt ein datenbankgestütztes Retrievalsystem vor, welches eine Online-Recherche über Teile des Bild-, Ton-, Volkslied- und Schriftenarchivs der Volkskundlichen Kommission ermöglicht. Die Suche kann auf einen der drei Archivteile eingegrenzt werden oder auch in Form einer Gesamtrecherche erfolgen. Quellen, die nicht online zur Verfügung stehen, sind über eine interne Datenbank oder über eine Zugangskartei vor Ort recherchierbar.

Die Bestände im Einzelnen

Der Bestand Bildarchiv besteht aus ca. 140.000 Fotografien und 20.000 Diapositiven zu Themen wie Haus und Hauswirtschaft, Arbeiten, Wohnen, Bräuche, Feste, Kleidung, Frömmigkeit, Transport, Verkehr, Vereine und Freizeit. Die Sammlung wird laufend mit historischen und aktuellen Fotografien erweitert und beinhaltet unter anderem die Bestände des Sauerländischen Gebirgsvereins und der Zeitschrift „Westfalenspiegel“.

Seit den spätem 1950er Jahren wird in Westfalen gesungenes Liedgut in Wort und Melodie dokumentiert. Heute befinden sich im Bestand Volkslied- und Tonarchiv Aufzeichnungen von über 9.000 hoch- und plattdeutschen Liedern. Zusätzlich liegen 420 Tonkassetten, 250 Tonbänder, 100 handschriftliche und zahlreiche gedruckte Gebrauchsliederbücher vor. Daneben finden sich Aufzeichnungen von modernen Formen des Singens, Erzählungen, Brauchschilderungen, Lebenserinnerungen und Wortbefragungen.

Der Bestand Schriftenarchiv umfasst etwa 6.600 Berichte über verschiedenste Aspekte des Alltagslebens in Westfalen von 1890 bis 1950, die nach dem sogenannten Gewährspersonenprinzip zusammengetragen wurden. Eine Themenübersicht finden Sie hier. Zusätzlich beinhaltet der Bestand Materialien wie Briefe, Ansichtskarten, Reisedokumentationen, wissenschaftlichen Materialsammlungen, Anschreibebücher, Hofakten und Ortsprospekte westfälischer Städten und Gemeinden aus Privatbesitz. Weitere Sammlungen umfassen Spezialdokumentationen zu Bräuchen und den Themen Fremdenverkehr, Weihnachten und Kirmes sowie Ergebnisse der Umfrageaktionen zum Schützenwesen in Westfalen und Orts- und Jahresfesten. Ferner liegen Sagensammlungen, Materialien zu Essen und Trinken in Westfalen sowie der westfälische Teil des Atlas der deutschen Volkskunde (ADV) vor. Der Archivbestand „Mein 18. November“ mit über 5.000 persönlichen Berichten über den 18. November 2005 ist nur eingeschränkt zugänglich.

Themen der Fragelisten

1. Vom Brotbacken in früherer Zeit
2. Konfirmation früher und heute
3. Brauchtum zur Erstkommunion
4. Wie man früher den Sonntag feierte
5. Essen und Trinken (Der Tagesablauf im Haushalt)
6. Brauchtum um Tod und Begräbnis
7. Vom Singen und Musizieren
8. Verlobung und Hochzeit
9. Über Schäfer und Schafzucht
10. Von Holzschuhmachern und Holzschuhen
11. Von alten Fastnachtsbräuchen
12. Bienenstand und Bienenhaltung
13. Christliches Brauchtum im Handwerk
14. Die Getreideernte
15. Heuwiese und Heuernte
16. Sagen von gespenstischen Erscheinungen
17. Ballspiele
18. Knechte und Mägde
19. Karwoche und Ostern
20. Mai- und Pfingstbräuche
21. Trachtenstücke
22. Fußböden
23. Zweites Gesicht
24. Öfen und Heizgeräte
25. Advents- und Weihnachtsbrauchtum
26. Die Stube im Bauernhaus
27. Gefäße für Essen und Trinken
28. Brunnen
29. Geburt und Taufe
30. Sitzgeräte
31. Totengedächtnistage im Jahreslauf
32. Pferde
33. Schützenbrauchtum
34. Körperpflege
35. Bildstöcke, Wegekreuze, Erinnerungsmale
36. Spinnräder und Spinnradmacher
37. Vom Spinnen
38. Fernsehen
39. Anredeformen
40. Dörfliche Kleidung (1900–1914)
41. Irdenware
42. Fahrende Leute
43. Musik- und Lärminstrumente (I)
44. Musik- und Lärminstrumente (II)
45. Das Dreschen mit Maschinen
46. Bauerngärten