Ende der Ausstellung

Die Ausstellung "Goldene Pracht" ist beendet. Vielen Dank an die zahlreichen Besucherinnen und Besucher. Eindrücke der Ausstellung, haben wir in den Besucher- und Pressestimmen zusammengefasst.

Goldene Pracht

Gold, Silber und Edelsteine üben seit Jahrtausenden auf Menschen aller Kulturen eine große Faszination aus. Die Schönheit und Pracht der kostbaren Materialien und ihr überirdischer Glanz machen sie zu Sinnbildern für das Ewige, Magische, Göttliche, zum Ausdruck von Macht und Reichtum. In Westfalen blieben ungewöhnlich viele herausragende Goldschmiedearbeiten des Spätmittelalters als Zeugnisse christlicher Frömmigkeit und weltlichen Repräsentationsbedürfnisses erhalten. Die Ausstellung würdigt die oft im Verborgenen schlummernden Schätze erstmals sowohl in ihrem künstlerischen Rang als auch in ihrem ursprünglichen historischen Zusammenhang. So beeindruckend die „Goldene Pracht“ dieser Werke ist, so wenig ist sie der Öffentlichkeit bislang bekannt.

Film zur Ausstellung "Goldene Pracht"

Kultur | 31.05.12

Goldener Pavillon zieht nach Borken um

Schule bekommt das "Pracht"-Gebäude

Münster/Borken (lwl). Der goldene Pavillon auf dem Domplatz in Münster wird künftig Schülern Platz zum Lernen und Werken geben. Während der Ausstellung "Goldene...   [mehr]

Kultur | 29.05.12

45.000 Besucher sahen die Ausstellung "Goldene Pracht"

Veranstalter ziehen in Münster positive Bilanz zum Abschluss der Mittelalter-Schau

Münster (lwl/exc). Rund 45.000 Besucher haben die Mittelalter-Ausstellung "Goldene Pracht" in Münster gesehen, die am Pfingstmontag nach drei Monaten zu Ende gegangen ist. Die...   [mehr]

Kultur | 24.05.12

Letzte Chance für Besuch der "Goldenen Pracht"

Pfingstmontag endet die Schau in Münster

Münster (lwl). Letzte Gelegenheit für Gold-Besuch: Am Pfingstmontag (28. Mai) hat die Ausstellung "Goldene Pracht" zum letzten Mal geöffnet. Kostbare Goldschmiedekunst von...   [mehr]