Blick in einen Ausstellungsraum

Sammlungsräume

Insgesamt stehen im neuen Museum für die Präsentation der Sammlung und für Sonderausstellungen 51 Räume zur Verfügung. Der Rundgang durch die neu präsentierte Sammlung beginnt im 1. OG des Neubaus mit der Kunst des Mittelalters, der Renaissance und des Barocks und führt durch den historischen Altbau zu den hellen Tageslichträumen im 2. OG des Neubaus, in denen die Kunst der Gegenwart zu sehen sein wird. Im 2. OG des Altbaus werden u. a. Werke der Klassischen Moderne mit Räumen zum Expressionismus, zur Neuen Sachlichkeit und zum Bauhaus zu sehen sein. Im Umgang des EGs und des 1. OGs im Altbau wird zukünftig das skulptur projekte archiv präsentiert. Der Bereich für Sonderausstellungen (1.000 qm) befindet sich auf der 2. Ebene des Neubaus.

Die Gestaltung der neuen Sammlungsräume ist in enger Zusammenarbeit zwischen den Wissenschaftlern des LWL-Museums und den Ausstellungsarchitekten von Space 4 aus Stuttgart entwickelt worden.

Lesen Sie auch den Artikel "Sammlung in Bewegung": Direktor Dr. Hermann Arnhold über die Neupräsentation der Sammlung