Altbau und Spitze des Neubaus. Foto: EDK

Das Museum

Ein Museum ist ein Ort, an dem die Vergangenheit lebendig zu erleben ist und für Gegenwart und Zukunft nutzbar wird. Die Begegnung mit dem Original, mit kulturgeschichtlichen Objekten und herausragenden Kunstwerken, ist durch nichts zu ersetzen und macht das Angebot eines Museums so einzigartig.

Ein Museum hat traditionell vier Hauptaufgaben: das Bewahren, Sammeln, Forschen und Vermitteln. Der Neubau des LWL-Museum für Kunst und Kultur wird 2014 als angemessener und zeitgemäßer Bewahrungsort für die eigenen Sammlungen und Sonderausstellungen eröffnet. Das Themenspektrum des Hauses reicht vom Mittelalter bis zur zeitgenössischen Avantgarde und gibt dabei immer wieder Anlass für neue Forschungen. Ausstellungen und ein umfangreiches Kunstvermittlungs- und Kulturprogramm geben den Besuchern Einblicke in das Ergebnis dieser wissenschaftlichen Tätigkeiten und eröffnen immer wieder neue Blickwinkel auf Kunst und Kulturgeschichte.

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur ist ein wichtiger regionaler Identitätsstifter mit einer Anziehungskraft weit über die Grenzen Westfalens hinaus.