Fritz Levedag in Ringenberg, ca. 1950

Fritz Levedag zum 100. Geburtstag

29.5.1999 - 15.8.1999

Fritz Levedag wurde vor 100 Jahren am 15. Mai 1899 in Münster geboren. Als Bauhausschüler in Dessau wurde er stark von Klee und Kandinsky geprägt. Zunehmend löste sich dann sein künstlerisches und formtheoretisches Schaffen von diesen Vorbildern, bis der Künstler Ende der vierziger Jahre in Ringenberg bei Wesel zu einer frei fließenden Formauffassung fand. Dieser eigenständige Beitrag Levedags zur "entformenden" Kunst der fünfziger Jahre wurde durch seinen frühen Tod 1951 abgebrochen.

Die Ausstellung setzt Levedags formtheoretisches Denken zu seinem bildkünstlerischen Schaffen in Bezug und konzentriert sich vor allem auf sein freies, sensibel-dynamisches Werk seiner letzten Jahre. Grundlage ist eine umfangreiche Dauerleihgabe der Witwe des Künstlers an das Westfälische Landesmuseum. Ein gesonderter Teil der Ausstellung zu seinem Schaffen in Ringenberg findet zeitgleich in der Derik-Baegert-Gesellschaft auf Schloß Ringenberg bei Wesel statt.

<br> Fritz Levedag (1899 - 1951)<br> 0024/49, 1949<br> Öl auf Leinwand, 44 x 93 cm<br> Inv. Nr. 1061 LM<br> Foto: WLMKuK Münster<br>