Dieses Bild zeigt das Video Cover Ziegelei Alphons Meyer

Ziegelei Alphons Meyer

Dachziegelherstellung in einem traditionellen Familienbetrieb

VHS, ca. 25 Min.
Produktionsnummer / - jahr V 93 / 2002

Die Ziegelei Alphons Meyer in Vrasselt am Niederrhein wurde 1889 als kleines Familienunternehmen gegründet. Heute in der dritten Generation geführt, stellt die ca. 15- köpfige Belegschaft, wie schon vor 100 Jahren, ausschließlich Dachziegel her. Der früher mit der Hand gestochene und zuletzt mit einem Bagger abgebaute Rheinauenlehm eignet sich aufgrund seines hohen Tonanteils besonders zur Herstellung von Dachziegeln. Eine Spezialität der Ziegelei Meyer sind die blau-grauen Ziegelprodukte, die nur in einem besonderen Brennverfahren hergestellt werden können. Dazu werden die Produkte in den alten Kammeröfen gebrannt, die nach Erreichen des Garbrandes unter Luftabschluss langsam abkühlen. Die Öfen der Ziegelei Meyer gehören zu den letzten heute noch betriebenen Kammeröfen am Niederrhein. Der Film dokumentiert anschaulich den Werdegang des Dachziegels vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt. Eine Feldbahn befördert den Lehm in Muldenkippern zur Ziegelei und der fette Auenlehm wird in Siebrundbeschickern aufbereitet. Mit Hilfe einer Revolver-, Strang- und einer alten Schlittenpresse werden Falz-, Hohl- und Firstziegel gepresst, der Guss einer neuen Pressform wird dokumentiert. In der Kammertrocknung trocknen die frischen Rohlinge in kurzer Zeit und der komplizierte Ziegelbrand in den Kammeröfen ist die letzte Station des Herstellungsprozesses. Trotz des Maschineneinsatzes kann in diesem Familienbetrieb auf Handarbeit dennoch nicht verzichtet werden.