Das Bild zeigt das Video Cover Lebendig Vergangenheit

Lebendig Vergangenheit

Alte Bräuche im sauerländischen Attendorn 1930


VHS, ca. 20 min. V 106 / 2003

Attendorn, traditionsbewusste Hansestadt im südlichen Sauerland. Über viele Jahrhunderte hat sich hier ein eigenes Brauchtum entwickelt, das bis heute fast unverändert gepflegt wird. Dieser Film aus dem Jahr 1930 porträtiert jenes Brauchtum, das in Westfalen seinesgleichen sucht.

Im Mittelpunkt stehen die uralten Osterbräuche sowie das Schützenfest, das ebenfalls auf mittelalterlichen Wurzeln fußt. Semmelsegnen und Kreuzschlagen sind ebenso dokumentiert wie Trillertanz und Vogelschießen. Neben den beiden Attendorner „Hochfesten“ werden aber auch Sehenswürdigkeiten wie die Burg Schnellenberg und die Kapelle Waldenburg ins Bild gerückt.


In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Attendorn hat das LWL-Medienzentrum für Westfalen die als Stummfilm entstandene Produktion kommentiert und musikalisch mit zeitgenössischen lokalen Kompositionen angereichert.

Dieses außergewöhnliche historische Filmdokument besticht durch genaue Beobachtungsgabe, einen liebenswürdigen Schuss Humor und eine eingentümliche Mischung aus Zeitlosigkeit und Geschichte:Vieles scheint sich in den über 70 Jahren, die seitdem vergangen sind, in Attendorn praktisch nicht verändert zu haben, anderes erinnert an längst vergangene Zeiten.