Praxistag Web 2.0 und digitale Medien

Fortbildung für Mitarbeiter/innen in Einrichtungen der Jugendhilfe in Zusammenarbeit mit dem LWL-Landesjugendamt Westfalen und der Landesanstalt für Medien (LfM)

Termine:

  • 06.03.2012, 9.30 - 16.30 Uhr (ausgebucht)
     
  • 15.05.2012, 9.30 - 16.30 Uhr (ausgebucht)

Inhalt:
Jugendliche gestalten inzwischen viele ihrer sozialen Kontakte virtuell – in sozialen Netzwerken wie SchülerVZ, Facebook etc. Die Einrichtungen der Jugendhilfe stellensich zunehmend auf diese Lebenswelt ein, informieren auf diesen Plattformen über ihre Angebote, eröffnen online Kontaktmöglichkeiten. Virtuelle Gestaltungsmöglichkeiten von Bild und Ton bieten zudem die Basis für attraktive Projekte.

Der Praxistag wendet sich an Einsteiger/innen: Er soll dazu dienen, die Faszination und die Möglichkeiten dieser virtuellen Aktivitäten in den sozialen Netzwerken sowie die damit verbundenen Konsequenzen in der pädagogischen Arbeit in den Blick zu nehmen. Dazu werden erste Erfahrungen mit sozialen Netzwerken im Jugendamt und Jugendeinrichtungen präsentiert und diskutiert.

Neben bzw. verbunden mit sozialen Netzwerken und dem Internet ist das Medium "Film" die Sprache der Jugend. Das macht auch die Beliebtheit von Web 2.0-Angeboten wie "youtube" deutlich. Dennoch können viele Jugendliche Filme nicht "lesen" oder mehr als ein flüchtig gemachtes Handyvideo produzieren. Im Nachmittagsworkshop "Film ab! - Einstieg in die praktische Filmarbeit" wird eine digitale Materialsammlung zur Filmarbeit vorgestellt und damit praktisch gearbeitet.

Informationen und Materialien:

Kontakt:

LWL-Landesjugendamt Westfalen
Irmgard Grieshop-Sander (irmgard.grieshop-sander@lwl.org)
Katja Müller (katja.mueller@lwl.org)

LWL-Medienzentrum für Westfalen
Andrea Meschede (andrea.meschede@lwl.org)