Baukasten Medienkompetenz für Erzieher/innen

Informationen zu Organisation und Anmeldung

Wie kann ich mich bzw. meine Einrichtung für einen Baustein anmelden?

Sie interessieren sich als Träger von Kindertageseinrichtungen, als Medienzentrum, als Kita oder Grundschule für den "Baukasten Medienkompetenz"?

  • Wir unterstützen Sie gern bei der Organisation einer Fortbildungsveranstaltung in Ihrem Kreis oder in Ihrer Gemeinde – bitte sprechen Sie uns unverbindlich an!

Sie interessieren sich als Berufskolleg oder Fachschule für Sozialpädagogik im Rahmen der Erzieherausbildung für unser Angebot?

  • Wir stellen gerne mit Ihnen spezielle Module im Rahmen der Ausbildung zusammen - bitte informieren Sie sich bei uns über die Möglichkeiten!

Sie haben als Einzelperson Interesse an unseren Angeboten?

  • Bitte melden sie sich bei uns, wir führen eine Anmeldeliste für Einzelinteressenten/innen und informieren Sie, wenn ein Seminar mit dem gewählten Baustein zustande kommt.

Für die erste Anfrage haben wir ein Formular vorbereitet, das Sie einfach in Form einer Mail ausfüllen können. -> zum Mail-Formular

 

Sie können uns natürlich auch gerne persönlich ansprechen:

Fachliche Ansprechpartnerin:

Andrea Meschede
Tel.: 0251 591-3919
E-Mail: andrea.meschede@lwl.org   

 

Organisatorische Informationen:

Anke Ogorek
Tel.: 0251 591-3926
E-Mail: anke.ogorek@lwl.org
 

Wo und wann finden die Veranstaltungen statt?

Alle Bausteine können von interessierten Gruppen oder Einrichtungen in Westfalen-Lippe als Veranstaltung vor Ort gebucht werden. Das LWL-Medienzentrum stellt dafür die Referenten, die inhaltlichen Konzepte sowie gegebenenfalls die Technik und fördert die Veranstaltungen durch Übernahme eines großen Teils der Kosten. Um die Medienkompetenz von Erzieher/innen möglichst frühzeitig zu fördern, sind die Module auch im Rahmen der Ausbildung in den Berufskollegs und Fachschulen für Sozialpädagogik einsetzbar.

Eine Schlüsselrolle bei der Organisation vor Ort können und sollen die kommunalen Medienzentren übernehmen, die gemeinsam mit den örtlichen Trägern von Kindertageseinrichtungen oder Berufskollegs bzw. Fachschulen die Fortbildungen organisieren und dafür bei Bedarf Räume und/oder Technik zur Verfügung stellen. Die noch nicht abgedeckten Veranstaltungskosten werden dabei in der Regel von den Veranstaltern vor Ort übernommen oder auf die Teilnehmenden umgelegt.

Keine Vor-Ort-Situation gleicht der anderen. Bei Bedarf können die Bausteine in Absprache inhaltlich und zeitlich an die örtlichen Bedürfnisse angepasst werden.

Fest terminierte Fortbildungen aus dem "Baukasten Medienkompetenz" finden Sie unter Veranstaltungen.


Welche Kosten fallen für die Veranstalter vor Ort bzw. für die Teilnehmenden an?

Einen großen Teil der Kosten für die Veranstaltungen trägt das LWL-Medienzentrum. Die noch nicht abgedeckten Veranstaltungskosten werden dabei in der Regel von den Veranstaltern vor Ort übernommen oder auf die Teilnehmenden umgelegt.

Als Veranstalter vor Ort fällt für Sie folgende Kostenbeteiligung an:

  • 120,- Euro für eine halbtägige Veranstaltung mit einem Dozenten
  • 200,- Euro für eine eintägige Veranstaltung mit einem Dozenten

Als Einzelperson fällt in der Regel* folgende Kostenbeteiligung an:

  • 15,- Euro für eine halbtägige Veranstaltung mit einem Dozenten
  • 25,- Euro für eine eintägige Veranstaltung mit einem Dozenten

* Die Kostenbeteiligung für einzelne Teilnehmer hängt davon ab, ob und in welcher Höhe die Veranstalter vor Ort Ihren Anteil auf die Teilnehmenden umlegen oder nicht. Bitte fragen Sie unverbindlich nach, wir teilen Ihnen den genauen Betrag dann umgehend mit.


Welche Voraussetzungen müssen die Teilnehmenden erfüllen?

Die Bausteine sind für die medienpädagogische Qualifizierung von Erzieher/innen in Kindertageseinrichtungen bzw. im Ganztagsbereich der Grundschulen konzipiert. Die Teilnehmenden sollten entweder als Erzieher/in arbeiten oder sich in der Ausbildung für diesen Beruf befinden.

Grundlagenwissen in der Bedienung eines Computers wird vorausgesetzt, Vorkenntnisse im Bereich der Medienarbeit oder -pädagogik sind nicht notwendig. Besondere Voraussetzungen entnehmen Sie bitte den Beschreibungen der einzelnen Bausteine.


Was zeichnet die Bausteine im Baukasten Medienkompetenz aus?

Bei der Konzeption der Bausteine stand der Praxisbezug im Mittelpunkt. Die Inhalte bzw. Ideen für Medienprojekte in Kita und Grundschule sollen von den Teilnehmenden möglichst ohne fremde Hilfe durchgeführt werden können. Jeder Baustein orientiert sich an den Fragen: Was haben Sie als Erzieher/innen bzw. Ihre Einrichtung von der Durchführung des Medienprojektes? Was lernen die Kinder bei der Durchführung eines solchen Projektes? Was entsteht als Medienprodukt?

Die halbtägigen Bausteine bieten einen fundierten Einblick in das jeweilige Thema mit der Gelegenheit, einige der vorgestellten Programme bzw. Medien selbst auszuprobieren.

In den ganztägigen Bausteinen ist der Anteil an praktischer Medienarbeit durch die Teilnehmenden noch größer, sie durchlaufen beispielhaft das jeweilige Projekt, das auch in der Kita oder Grundschule durchgeführt werden soll (z.B. Audiobeitrag erstellen, Videofilm drehen ...).

Jeder Teilnehmende erhält:
-    ein ausführliches Seminarskript mit den Inhalten der Fortbildung
-    einen Datenstick mit den vorgestellten Programmen und Inhalten

zurück zum Überblick "Baukasten Medienkompetenz"