Der Arbeitskreis Filmarchivierung NRW

Der Arbeitskreis Filmarchivierung wurde am 11. September 1991 vom nordrhein-westfälischen Kultusminister und von dem Filmreferenten des Landes NRW anlässlich des "3. Landesforums Filmkultur" in Bielefeld ins Leben gerufen. Der Arbeitskreis umfasst rund ein Dutzend Vertreter verschiedener Archivarten, die eines teilen: die Sorge um die Zukunft der Filmschätze des Landes und das Engagement für die eigenen AV-Bestände. Neben anderen Projekten werden mit Unterstützung der Staatskanzlei NRW seit 2007  öffentliche Fachtagungen in der Katholischen Akademie Schwerte angeboten, auf denen alle Fragen rund um den "Film als archivische Quelle" besprochen werden sollen.

Eine Übersicht über die Fachtagungen des Arbeitskreises finden Sie bei uns im Filmarchiv hier.

Der Arbeitskreis im Internet: www.filmarchivierung-nrw.de