Dauerausstellung

Eine Reise durch Zeit und Raum

Tauchen Sie ein das ländliche Leben der Vergangenheit! Im LWL-Freilichtmuseum Detmold fühlen Sie sich in schon fast vergessene Zeiten zurückversetzt. Ob der lippische Meierhof aus dem 16. Jahrhundert, das Wohnhaus der jüdischen Familie Uhlmann Anfang der 1930er-Jahre oder die Siegener Tankstelle der 1960er-Jahre: Das größte deutsche Freilichtmuseum am Fuße des Teutoburger Waldes zeigt auf mehr als 90 Hektar grüner Kulturlandschaft und in über 100 Fachwerkgebäuden mit historischen Einrichtungen 500 Jahre westfälischer Alltagskultur.

Die historischen Häuser wurden am Originalstandort abgebaut und im wieder errichtet. Ihre Einrichtung ist originalgetreu. Dadurch vermitteln die Häuser einen Eindruck, wie die Menschen früher gelebt und gearbeitet haben. Schauen Sie in den aktiven Werkstätten dem Fotografen, dem Schmied, dem Bäcker oder dem Töpfer bei der Arbeit zu. Oder flanieren Sie durch die nach historischen Vorbildern angelegten Gärten und entdecken Sie alte Pflanzensorten neu. Und auch so manches Museumstier ist eine echte Rarität. Denn das Museum trägt aktiv zur Erhaltung seltener Haustierrassen bei wie der Senner Pferde, des Siegerländer Rotviehs oder der Lippegänse.